Präsidium Erfolgreiche Mannschaften Deutsche Meister Damenmannschaft Erfolgreiche Mannschaften Deutscher Meister Herrenmannschaft Erfolgreiche Mannschaften
css3menu.com

CSS3 Image Buttons Css3Menu.com

 
EMail E-Mail SkVWE
 
preisskat - Toptermine
14:00RLT
26605Aurich-Wallinghausen
 
 
 
Skatinsel
  Startseite des SkVWE
2015-11-29
Über 170 Teilnehmer spielen in der Wandelhalle in Bad Zwischenahn die 6. Ammerländer Skattage.
In der Gesamtwertung konnte sich am Ende Hartwig Rädeker 6784 Punkten vom Skatclub zum Roten Hahn Rastede durchsetzen. Einen hervorrangenden dritten Platz mit 6447 Punkten erreichte Walter Lübbehüsen aus Leer. Kurt Schneider hat mit 5095 Punkten noch am ersten Tag vor Hartwig den Tagessieg errungen und wurde am Ende mit 6464 Punkten Fünfter. Viele weitere Spieler des SkVWE erhielten einen der 89 Preise in der Gesamtwertung oder einen der Zahlreichen Tages- oder Tandempreise. Da viele Sponsoren das Turnier unterstützt haben, konnten die Ausrichter eine solche breite an Preisen zur Verfügung stellen. Anbei die Ergebnisse der Gesamtwertung.
Ergebnis Ammerländer Skattage 2015
2015-11-29
Die Ranglistensaison 2015 mit bisher elf gespielten Turnieren in Schortens, Ihlow, Rastede, Papenburg, Osterscheps, Oldenburg, Saterland, Cloppenburg Wilhelmshaven, Ahlhorn und Jever neigt sich dem Ende entgegen. Im Dezember folgen nur noch die Turniere in Wiesmoor am Samstag, den 12.12., und in Aurich am Sonntag, den 27.12.15, jeweils um 14.00 Uhr.
Die Rangliste wird erstmals von Onno Hinichs von „Gut Blatt“ Fiebing mit 209 Punkten angeführt, gefolgt auf Platz 2 von Karl Toben vom Skatclub Aurich mit 202 Punkten, dahinter auf Platz 3, mit 182 Punkten Heinrich Marstall von „Bube sticht“ Cloppenburg. Die weiteren Ergebnisse können der anhängenden Rangliste 2015 entnommen werden.
Der derzeitige Zwischenstand ist weiterhin noch eine Momentaufnahme. Für sehr viele der insgesamt 54 Ranglistenspieler ist noch „sehr viel drin“, abgerechnet wird bekanntlich zum Schluss, vor allem, wenn am Ende die Streichergebnisse (4) abgezogen werden. Die meisten Ranglistenturniere beginnen um 14:00 Uhr. Gespielt werden in der Regel 2 Serien á 48 Spiele. Die Ranglistenturniere des SKVWE sind „offene“ Skatturniere. Das heißt, es kann grundsätzlich jeder Skatspieler aus Nah und Fern teilnehmen.
Rangliste nach dem Turnier in Jever
2015-11-03

Sitzend v.l.n.r.: Jörg Dannemann, Karola Knese, Daniel Matzke, Carsten Mol (alle Müsselbuben Oldenburg), stehend v.l.n.r: Inge Brandt, Günther Brandt, Horst Wittmann, Rainer Lindemann (alle Saterland), Heiner Veldkamp, Günther Tiltack, Dieter Nanninga, Rolf Tebben (alle FT 03 Emden II)

Die Skatmeisterschaften des Skatverbandes Weser-Ems (SkVWE) für Mannschaften wurden an 2 Spieltagen am 11.10.15 und am 01.11.15 in Godensholt ausgetragen. Die 32 Mannschaften mit jeweils 4 Skatspielern und Ergänzungsspielern (weiblich und männlich) ermittelten an beiden Spieltagen in insgesamt 6 Serien á 48 Spielen die späteren Sieger. Die Siegerehrungen am 01.11.15 führten der Präsident des SkVWE Heinrich Deepe aus Ahlhorn und der Spielleiter Jörg Dannemann aus Oldenburg, durch. Mit deutlichem Vorsprung (mehr als 2100 Punkte) konnten die Müsselbuben I aus Oldenburg mit 26606 Punkten ihren Titel als Mannschaftsmeister Skatverband Weser-Ems verteidigen. Müsselbuben I, die bereits nach dem 1.Spieltag souverän in Führung lagen, spielten mit Jörg Dannemann, Daniel Matzke, Karola Knese und Carsten Mol. Platz 2 ging an FT 03 Emden II, die nach dem 1. Spieltag noch auf Platz 21!!! gelegen hatten (Heiner Veldkamp, Rolf Tebben, Dieter Naninnga und Günther Tiltack) mit 24448 Punkten. Die Aufholjagd wurde erst mit dem besten Ergebnis des 2. Spieltages von 13456 Punkten möglich. Knapp geschlagen auf Platz 3 folgt der Skatclub Saterland mit 24438. Die Saterländer die am ersten Spieltag noch Platz 6 belegten, spielten mit Rainer Lindemann, Horst Wittmann, Emil Bittner / Andreas Knurbein und Inge Brandt. Nach dem 1. Spieltag waren auf dem Podest neben den Müsselbuben I als zweiter noch SV Petkum (am Ende sehr guter vierter) und als dritter die Hager Buben (am Ende nur Platz 19).
In diesem Jahr wurde noch einmal ganz besonders deutlich, dass das austragen dieser Meisterschaft über 2 Spieltage seinen besonderen Reiz und somit für sehr viel Spannung gesorgt hat, wenn wir von dem sehr großen Vorsprung von den Müsselbuben I einmal absehen. Neben den bereits oben erwähnten spektakulären Änderungen (Emden II, Hage) gab es noch weitere deutliche Verschiebungen im Klassement am 2. Spieltag. So gelang es folgenden Mannschaften sich noch signifikant nach vorne zu spielen: Hasetal Löningen sich von Platz 24! noch auf Platz 10, Rhauderfehn I von Platz 19 auf Platz 9, Papenburg von Platz 16 auf Platz 7, Kreyenbrück von Platz 20 auf Platz 12, FT 03 Emden I von Platz 12 auf Platz 5 und Ihlow von Platz 17 auf Platz 11. Große Veränderungen im negativen Sinne gab es wie folgt: Bube sticht Cloppenburg I von Platz 8 auf Platz 28!!, Wilhelmshavener Skatfreunde II von Platz 4 auf Platz 17!, Friesenjungs Wiesmoor II von Platz 15 auf Platz 22, Müsselbuben II von Platz 14 auf Platz 20 und Aurich II von Platz 10 auf Platz 16. Man sieht also, das sowohl nach vorne, als auch nach hinten, „immer noch was geht“. Die weiteren Platzierungen können der anliegenden Ergebnisliste entnommen werden. Unser Spielleiter Jörg Dannemann geht davon aus, dass sich die ersten 15-16 Mannschaften für die Landesmeisterschaften 2016 qualifiziert haben.

Ergebnisse Mannschaftsmeisterschaft 2015
2015-10-04
Bis auf die Aufsteiger aus der Aufstiegsrunde zur Oberliga stehen die aufsteigenden Mannschaften des SkVWE fest. Außerdem ergeben sich somit die Mannschaften der neuen eingleisigen Verbandsliga. Alle anderen Mannschaften der Verbandsliga starten nächstes Jahr in den Staffeln der Bezirksliga.

Liga 2015 Platz Mannschaft Liga 2016
RL St. 3 1. Zum Roten Hahn Rastede 2. BL
RL St. 3 2. Müsselbuben Oldenburg 2. BL
OL St. 4 1. Bube Stich Cloppenburg RL
VL 1 1. Friesenjungs Wiesmoor OL
VL 2 1. Zum Niedersachsen Nordenham OL
VL 3 1. Kreuz Bube Friesoythe OL
VL 1 2. Hager Buben Norden AR zur OL
VL 2 2. Zur Post Oldenburg AR zur OL
VL 3 2. Herz Bube Herzlake AR zur OL
Liga 2015 Platz Mannschaft Liga 2016
OL 2 13. Zeppelin Ahlhorn I VL
OL 4 10. FT 03 Emden II VL
OL 4 11. Die weißen Tauben Bad Ziwschenahn I VL
OL 4 12. Westoverledingen VL
OL 4 13. Aurich I VL
OL 4 14. Wilhelmshavener Skatfreunde II VL
OL 4 15. Zum Roten Hahn Rastede II VL
OL 4 16. Gut Blatt Fiebing VL
VL 1 3. Ihlow VL
VL 2 3. Die weißen Tauben Bad Zwischenahn II VL
VL 3 3. Saterland VL
VL 1 4. Aurich III VL
VL 2 4. Zeppelin Ahlhorn II VL
VL 3 4. Holtange VL
Die Verbandsliga wird komplettiert mit den beiden unterlegen Mannschaften der Aufstiegsrunde zur Oberliga.
2015-09-16

Sieger aus Saterland und Oldenburg

Über die Hälfte der Ranglistensaison 2015 mit den sieben Turnieren in Schortens, Ihlow, Rastede, Papenburg, Osterscheps, Oldenburg, und Saterland wurde bereits gespielt. Im Oktober folgen die Turniere in Cloppenburg am Samstag, den 03.10., und in Wilhelmshaven am Sonntag, den 25.10.15, jeweils um 14.00 Uhr.
Nach den Turnieren in Oldenburg mit fast 80 Teilnehmern und in Saterland, an dem 108 Skatspielerinnen und Skatspieler teilnahmen, davon 36 Ranglistenspieler hat sich im Vorderfeld der Rangliste doch einiges getan, vor allem der Abstand zwischen Platz 2 und 3 hat sich deutlich vergrößert. Die Rangliste wird weiterhin von Jörg Dannemann von den Müsselbuben Oldenburg mit 171 Punkten angeführt, gefolgt von Karl Toben vom Skatclub Aurich mit 165 Punkten. Auf Platz 3, mit recht deutlichem Abstand, steht jetzt Onno Hinrichs von Gut Blatt Fiebing mit 124 Punkten.
Die weiteren Ergebnisse können der anhängenden Rangliste 2015 entnommen werden. Der derzeitige Zwischenstand ist allerdings nur eine Momentaufnahme. Für fast jeden der insgesamt 54 Ranglistenspieler ist noch „Alles drin“, abgerechnet wird bekanntlich zum Schluss, vor allem, wenn am Ende die Streichergebnisse (4) abgezogen werden. Die meisten Ranglistenturniere beginnen um 14:00 Uhr. Gespielt werden in der Regel 2 Serien á 48 Spiele. Die Ranglistenturniere des SKVWE sind „offene“ Skatturniere. Das heißt, es kann grundsätzlich jeder Skatspieler aus Nah und Fern teilnehmen.

Rangliste nach dem Turnier in Saterland
2015-08-25
Die Skatspieler unserer Verbandsgruppe konnten auch beim LV 03 Pokal an die erstklassigen Leistungen dieses Jahres nahtlos anknüpfen. So gewann die Mannschaft „Zum Roten Hahn Rastede“ mit folgenden Spielern: Ewald Melius, Reinhold Jendritzka, Hartwig Rädeker und Hans-Hermann Bögerding mit 16768 Punkten den diesjährigen LV 03 Pokal. Nach den 4 Serien betrug der Vorsprung auf die Zweitplatzierte Mannschaft aus Braunschweig mehr als 600 Punkte. Mit diesem tollen Erfolg hat sich der „Rote Hahn“ direkt für die DMM am 17./18.10.15 in Magdeburg und für die Champions League 2016 qualifiziert.

Das Prima Ergebnis aus Sicht des SkVWE wird durch den 4. Platz der Müsselbuben aus Oldenburg unterstrichen. Die Müsselbuben erzielten mit Daniel Matzke, Gerd Tepe, Carsten Mol und Karola Knese 15839 Punkte. Mit diesem Resultat erspielten sich der Verein einen 2. Startplatz für die LV 03 MM am 20.09.15 in Walsrode. Als dritte Mannschaft aus unserer Verbandsgruppe war FT 03 Emden am Start. Jan Wittenberger, Bernd Schellstede, Günther Tiltack und Dieter Nanninga belegten mit 15246 Punkten Platz 7.

Ergebnis LV Pokal Endrunde 2015
2015-08-11
Für die diesjährigen Tandemmeisterschaften des Deutschen Skatverbandes, am 08./09. August in Bonn hatten sich insgesamt 294 Tandems über die Vor- und Zwischenrunden qualifiziert. Unserer Verbandsgruppe war mit insgesamt 14 Tandems am Start. Die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften „an sich“ ist ja bereits ein riesiger Erfolg.

Folgende Tandems haben aus Sicht des SkVWE erstklassige Platzierungen erreicht:

Platz Tandem Spieler Punkte
10 Zeppelin Ahlhorn 2 R. Willkomm + A. Schilmöller 13.423
13 Bube sticht Cloppenburg 2 F. Kramer + H. Marstall 13.338
15 Zum Roten Hahn Rastede 1 R. Jendritzka + R. Bonefas 13.306
24 FT 03 Emden 1 B. Schellstede + J. Wittenberger 12.895
80 Müsselbuben Oldenburg 9 E. Fischer + W. Hannebohm 11.936
Besonders erwähnenswert aus Sicht der VG 39 ist, dass viele unsere Spieler mit einem extrem starken 2. Wettkampftag aufwarten konnten. So gelang Ronny Willkomm und Alfons Schilmöller nach Platz 103 und 7780 Punkten nach der 4. Serie, mit herausragenden 5643 Punkten am 2. Tag noch der Sprung auf Platz 10. Auch die Verbesserung unserer amtierenden Landesmeister Frank Kramer und Heinrich Marstall von Platz 80 nach der 4. Serie auf Platz 13 mit ebenfalls herausragenden 5334 Punkten muss hier genannt werden.

Des Weiteren haben aus unserer Verbandsgruppe noch folgende Teams an den Tandemmeisterschaften des DSkV teilgenommen :

Müsselbuben Oldenburg 5 mit O. Ohlrogge und S. Groß, Roter Hahn Rastede 2 mit I. Kerpa und M. Schölzel, Roter Hahn Rastede 3 mit H. Rädeker und E. Melius, Skatclub Leer mit D. Saathoff und H. Röskens, Bube sticht Cloppenburg 1 mit F.J. Hüttmann und G. Jankowski, Skatclub Rhauderfehn 3 mit C. Wotschke und M. Becker, Skatclub Löningen 1 mit T. Breher und W.R. Friederitz, Skatclub Saterland 2 mit A. Knurbein und R. Lindemann, sowie eine weitere Mannschaft von FT 03 Emden mit J. Westmark und J. Michaelis.
Die weiteren Ergebnisse können der Ergebnisliste entnommen werden.

Ergebnis der Deutschen Tandemmeisterschaft 2015
2015-07-09
Auch in diesem Jahr haben erfreulicherweise viele Vereine in unserer Verbandsgruppe Ranglistenturniere angemeldet. Es finden insgesamt 13 (dreizehn!) Skatturniere als RLT statt, außerdem nehmen in dieser Saison 54 Ranglistenspieler teil. Die ersten fünf Turniere in Schortens, Ihlow, Rastede, Papenburg und Holtange wurden bereits gespielt. Jetzt folgt eine Pause von einigen Wochen, bis es dann Ende August weitergeht.

Die nächsten Stationen sind: Sonntag, am 30.08.15 um 13.30! Uhr in Oldenburg bei den Müsselbuben, dann Sonntag, den 06.09.15 um 14:00 Uhr in Saterland und am Samstag, 03.10.15 um 14.00 Uhr in Cloppenburg

Auch in dieser RL-Saison gilt, dass 25% der Ergebnisse gestrichen werden, (Beschluss MV 2014) d.h. bei Teilnahme an allen Veranstaltungen werden die schlechtesten 4 Ergebnisse gestrichen.

Nach den bisherigen Turnieren haben sich zwei Spieler vom übrigen Feld der Ranglistenspieler abgesetzt. Nach gut einem Drittel dieser Veranstaltungsreihe hat der Gewinner der Ranglistensaison 2014 Karl Toben vom Skatclub Aurich mit 131 Punkten die Führung übernommen. Knapp dahinter folgt Jörg Dannemann von den Müsselbuben Oldenburg mit 127 Punkten. Ihm folgt mit schon recht deutlichem Abstand auf Platz 3 Günter Erbach von Schloßturm Jever mit 89 Punkten. Dem regelmäßigen Ranglistenspieler fällt hier wahrscheinlich auf, dass im Moment nicht die „üblich Verdächtigen“ der Jahre bis 2013 vorne stehen. Es ist schön, das auch in diesem Jahr doch einige Skatspieler die in der Vergangenheit nicht regelmäßig RLT gespielt haben, augenscheinlich Spaß an dieser Veranstaltungsreihe gefunden haben.

Die weiteren Ergebnisse können der anhängenden Rangliste 2015 entnommen werden. Der derzeitige Zwischenstand ist allerdings nur eine Momentaufnahme. Für jeden der insgesamt 54 Ranglistenspieler ist noch „Alles drin“, abgerechnet wird bekanntlich zum Schluss, vor allem, wenn am Ende die Streichergebnisse (4) abgezogen werden. Die meisten Ranglistenturniere beginnen um 14:00 Uhr. Gespielt werden in der Regel 2 Serien á 48 Spiele. Die Ranglistenturniere des SKVWE sind „offene“ Skatturniere. Das heißt, es kann grundsätzlich jeder Skatspieler aus Nah und Fern teilnehmen.

Rangliste nach dem Turnier in Holtange
2015-06-29
Für die diesjährigen Tandemmeisterschaften des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, am 21. Juni in Verden (Aller) hatten sich insgesamt 165 Tandems über die Vorrunden qualifiziert. Aus unserer Verbandsgruppe nahmen an dieser Zwischenrunde 34 Tandems teil.


v.l.n.r: Dietmar Laske (Präsident SkVNB), Heinrich Marstall, Frank Kramer (beide Bube sticht Cloppenburg), Georg Reeg (Vizepräsident SkVNB), Heiko Langhop, Stefan Groß (beide Müsselbuben Oldenburg)

Sieger wurde Bube sticht Cloppenburg 2 mit Heinrich Marstall und Frank Kramer. Sie erspielten in 3 Serien á 48 Spiele zusammen 7217 Punkte. Am Ende reichte Ihnen ein Vorsprung von 6! Punkten zum Sieg. Das hervorragende Ergebnis aus Sicht des SkVWE komplettierten die Müsselbuben Oldenburg 5 mit Stefan Gross und Heiko Langhop auf Platz 2. Sie erreichten am Ende insgesamt 7211 Punkte.

Insgesamt konnten sich auf Landesverbandsebene 50 Tandems für die Deutschen Tandemmeisterschaften am 08. und 09. August in Bonn qualifizieren. Aus unserer Verbandsgruppe haben noch folgende Tandems die Qualifikationshürde für die Deutschen Tandemmeisterschaften geschafft:

Platz Verein Spieler Punkte
Platz 8 FT 03 Emden 1 J. Wittenberger + A. Isenburg 6925 Punkte
Platz 16 Zum Roten Hahn 1 R. Bonefas + R. Jendritza 6513 Punkte
Platz 25 FT 03 Emden 3 J. Westmark + J. Michaelis 6322 Punkte
Platz 26 Zeppelin Ahlhorn 2 A. Schilmöller + R. Willkomm 6285 Punkte
Platz 29 Zum Roten Hahn 2 I. Kerpa + M. Schölzel 6252 Punkte
Platz 31 Zum Roten Hahn 3 H. Rädeker + E. Melius 6235 Punkte
Platz 38 Müsselbuben 9 W. Hannebohm + J. Dannemann 6088 Punkte
Platz 43 Rhauderfehn 3 C. Wotschke + M. Becker 5958 Punkte
Platz 44 Bube sticht 1 G. Jankowski + F.-J. Hüttmann 5948 Punkte
Platz 45 Hasetal Löningen 1 H. Albers-Riepken +W.R. Friederitz 5923 Punkte
Platz 47 Skatclub Saterland 2 R. Lindemann + A. Knurrbein 5892 Punkte

Allen qualifizierten Skatspielerinnen und Skatspielern unserer Verbandsgruppe gratulieren wir noch einmal auf diesem Wege und wünschen Allen ein dreifaches „Gut Blatt“ bei den Deutschen Meisterschaften.

Ergebnis der LV Tandemmeisterschaft
2015-06-03
Einige tausend Skatspielerrinnen und Skatspieler aus ganz Deutschland wollten gerne an den Deutschen Einzelmeisterschaften 2015 in Ulm teilnehmen. Teilnehmen durften insgesamt 68 Damen, 264 Herren, 104 Senioren (geschlechtsneutral) und 48 Junioren (geschlechtsneutral), die sich über die Vor- und Zwischenrunde für die Endrunde am Samstag und Sonntag, den 30./31.05.15 im „Maritim“ Hotel in Ulm qualifiziert hatten. Es wurden am Samstag 5 Serien und am Sonntag 3 Serien á jeweils 48 Spiele (Senioren 40 Spiele) absolviert um die späteren Sieger zu ermitteln. Aus unserem Skatverband hatten sich insgesamt 2 Damen, 2 Senioren und 9 Herren qualifiziert, wovon letztendlich 1 Senior und 9 Herren, die doch recht anstrengende Reise nach Ulm antraten.


Spieler des SkVWE bei der DEM in ULM

Unsere (Dieter Nanninga, Bernd Schellstede und Werner Schöneich) Reise begann bereits am Freitag, 29.05.15 in Emden am Bahnhof um 10:34 Uhr mit Abfahrt des Zuges. Die Ankunft war dann mit leichter Verspätung kurz nach 18:30 Uhr in Ulm am Hbf. Am Samstag nahmen wir dann um 08:15 Uhr unsere Startkarten in Empfang. Nach den Reden, dem Einmarsch der Fahnen und dem Abspielen der Nationalhymne begannen wir pünktlich um 09:10 mit dem Skatspielen. Die Organisation dieser Veranstaltung, aber auch das Einhalten der Zeitlimits innerhalb der Serien durch alle Skatspieler war sicherlich herausragend. So waren die meisten Tische mit der fünften Serie bereits um kurz vor 20:00 Uhr fertig, um anschließend das Abendessen einzunehmen. Auch der Ablauf am Sonntag war erstklassig. Pünktlicher Beginn um 09:00 Uhr. Die 8. und letzte Serie war um ca. 16:00 Uhr beendet, so dass ab 16:20 Uhr die Siegerehrungen stattfinden konnten. Neben der Organisation und dem Ablauf dieser Veranstaltung muss sicherlich das Verhalten und die Fairness der teilnehmenden Skatspielerrinnen und Skatspieler gelobt werden. Es gab nur ganz, ganz wenige „unangenehme“ Menschen.
Bei den Herren hat Andreas Höhn aus Oberhausen gewonnen, mit 10126 Punkten. Die Ergebnisse unserer Spieler können sich durchaus sehen lassen, abgesehen davon, dass die Teilnahme an Deutschen Meisterschaften „an sich“ bereits ja als Erfolg zu werten ist.

Platz Name Verein Punkte
21 Christoph Deppe Norderneyer Buben 8966
25 Herbert Meyer Hager Buben Norden 8875
29 Bernd Schellstede FT 03 Emden 8792
33 Franz Bodewig SF Wilhelmshaven 8665
84 Christian Schorn SF Wilhelmshaven 7947
164 Werner Schöneich Skatclub Ihlow 7246
172 Bernd Laing Skatclub Rhauderfehn 7109
177 Ronald Mattert Sögel 86 7081
188 Dirk Kramer Skatclub Saterland 6860

Bei den Damen haben beide qualifizierten Spielerinnen unserer VG nicht teilgenommen. Bei den Senioren gewann Hans-Ulrich Walter vom SC Adler Limbach mit 8080 Punkten. Aus unserer Verbandsgruppe hat nur Dieter Nanninga von FT 03 Emden teilgenommen.

Platz Name Verein Punkte
99 Dieter Nanninga FT 03 Emden 4856

Abschließend sei berichtet, dass wir drei Bahnfahrer, die die Reise zu den DEM bereits am Freitag in Emden angetreten hatten, die Rückreise dann in Ulm am Hbf am Montag den 01.06.15 um 10:51 Uhr angetreten haben. Die Reise endete dann abends in Emden um 19:12 Uhr. Damit ging ein wahrlich langes, durchaus stressiges, aber auch sehr schönes Wochenende zu Ende.
Auf Wiedersehen (??) Ulm. Die nächsten DEM finden jedenfalls nicht in Ulm, sondern in Würzburg (2016), Bremen (2017) und wieder Würzburg (2018) statt. Selbst die Reise nach Würzburg ist aus dem Nordwesten Deutschlands immer noch eine erhebliche Strecke, allerdings um ca. 180 Entfernungskilometer kürzer als nach Ulm und 2017 in Bremen ist für uns dann ein Heimspiel.

Details zur Deutschen Einzelmeisterschaft
2015-04-22
Bei den diesjährigen Einzelmeisterschaften des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen in Königslutter konnte der Skatverband Weser-Ems (VG 39) wieder an die herausragenden Ergebnisse der letzten Jahre anknüpfen (u.a. bei den Herren: Sieger 2011 und 2012, Platz 3 2012 und 2013; bei den Senioren: 2011 Platz 2 und 3.)


v.l.n.r.: Dietmar Laske (Präsident SkVNB), Christian Schorn (Platz 4 Herren) und Dieter Nanninga (Sieger Senioren)

Christian Schorn erreichte bei den Herren, dank einer sehr guten Aufholjagd beginnend mit der 4. Serie (1780 Punkte), mit 8400 Punkten nach 7 Serien einen erstklassigen 4. Platz. Die weiteren guten bis sehr guten Ergebnisse unserer VG bei den Herren lauten:

Platz 10 Herbert Meyer Hager Buben Norden 8101 Punkte
Platz 16 Ronald Mattert Sögel 86 7618 Punkte
Platz 21 Bernd Laing Skatclub Rhauderfehn 7534 Punkte
Platz 22 Christoph Deppe Norderneyer Buben 7511 Punkte
Platz 29 Franz Bodewig Wilhelmshavener SF 7380 Punkte
Platz 30 Bernd Schellstede FT 03 Emden 7349 Punkte
Platz 32 Dirk Kramer Skatclub Saterland 7337 Punkte
Platz 40 Werner Schöneich Skatclub Ihlow 7266 Punkte

Der letzte Qualifikationsplatz für die DEM, die am 30./31.05.15 in Ulm stattfinden, war Platz 41 mit 7236 Punkten. Bei den Herren waren 176 Skatspieler am Start.
Bei den Senioren gewann Dieter Nanninga von FT 03 Emden dank eines grandiosen zweiten Tages (mehr als 4000 Punkte am Sonntag in den Serien 5-7) mit 7189 Punkten die Landesmeisterschaften Niedersachsen-Bremen. Emil Bittner vom Skatclub Saterland, der mit 6391 Punkten Platz 9 erreichte, nimmt seinen Qualifikationsplatz für die DEM nicht wahr. Bei den Senioren konnten sich die besten 12 von 73 Teilnehmern für Ulm qualifizieren.

Auch bei der Damenkonkurrenz hat unsere Verbandsgruppe erfolgreich abgeschlossen.

Platz 6 Marion Rüthemann Skatclub Kreyenbrück 7472 Punkte
Platz 7 Marlene Dünhöft Papenburg 85 7453 Punkte

Bei den Damen konnten sich insgesamt 9 Spielerinnen von 44 Teilnehmerinnen für die Deutschen Einzelmeisterschaften in Ulm qualifizieren.
Ergebnisse der LV3 Einzelmeisterschaft
2015-04-14

Sieger und Impressionen aus Ihlow und Rastede

Auch in diesem Jahr haben erfreulicherweise viele Vereine in unserer Verbandsgruppe Ranglistenturniere angemeldet. Es finden insgesamt 13 (dreizehn!) Skatturniere als RLT statt, außerdem nehmen in dieser Saison 54 Ranglistenspieler teil.
Die ersten drei Turniere in Schortens, Ihlow, und Rastede wurden bereits gespielt. Jetzt folgt eine Pause von einigen Wochen, bis es dann im Juni weitergeht.
Die nächsten Stationen sind: Sonntag, 07.06.15 um 14.00 Uhr in Papenburg, dann Sonntag, 05.07.15 um 14:00 Uhr bei Holtange Osterscheps und am Sonntag, 30.08.15 um 13:30 Uhr! in Oldenburg bei den Müsselbuben sowie am Sonntag 06.09.15 um 14:00 Uhr in Saterland.

Auch in dieser RL-Saison gilt, dass 25% der Ergebnisse gestrichen werden, (Beschluss MV 2014) d.h. bei Teilnahme an allen Veranstaltungen werden die schlechtesten 4 Ergebnisse gestrichen.
Nach den bisherigen Turnieren führt die Rangliste Jörg Dannemann von den Müsselbuben Oldenburg mit 90 Punkten schon recht deutlich an. Jörg hat bei den bisherigen 3 Turnieren jeweils über 2900 Punkte gespielt. Auf Platz 2 mit 78 Punkten folgt der Sieger der letztjährigen Ranglistensaison Karl Toben vom Skatclub Aurich, ihm folgt auf Platz 3 mit größerem Abstand Ewald Melius vom Roten Hahn Rastede mit 64 Punkten.
Dem regelmäßigen Ranglistenspieler fällt hier wahrscheinlich auf, dass im Moment nicht die „üblich Verdächtigen“ der Jahre bis 2013 vorne stehen. Es ist schön, das auch in diesem Jahr doch einige Skatspieler die in der Vergangenheit nicht regelmäßig RLT gespielt haben, augenscheinlich Spaß an dieser Veranstaltungsreihe gefunden haben.
Die weiteren Ergebnisse können der Rangliste 2015 entnommen werden. Der derzeitige Zwischenstand ist allerdings nur eine Momentaufnahme. Für jeden der insgesamt 54 Ranglistenspieler ist noch „Alles drin“, abgerechnet wird bekanntlich zum Schluss, vor allem, wenn am Ende die Streichergebnisse (4) abgezogen werden. Die meisten Ranglistenturniere beginnen um 14:00 Uhr. Gespielt werden in der Regel 2 Serien á 48 Spiele. Die Ranglistenturniere des SKVWE sind „offene“ Skatturniere. Das heißt, es kann grundsätzlich jeder Skatspieler aus Nah und Fern teilnehmen.

Rangliste nach dem Turnier in Rastede
2015-03-23

v.l.n.r. (sitzend): Carsten Mol, Jörg Dannemann, Karola Knese, Willi Hannebohm, Daniel Matzke, Alois Bischoff, Lothar Harders (alle Oldenburg),
v.l.n.r. (stehend): Markus Brandt (Oldenburg) Günter Jankowski, Wolfgang Abeln, Ludger Diekhaus, Gustav Gravenhorst, Heinrich Kathmann, Frank Kramer, Franz-Josef Hüttmann, heinrich Marstall (alle Cloppenburg)
Nach drei spannenden Serien gewann die erste Mannschaft aus Oldenburg mit 25134 Punkten die Vorrunde zum Städtepokal. Den zweiten Platz belegte die Mannschaft aus Cloppenburg mit 24546 Punkte. Beide Mannschaften können nun an der Endrunde des Städtepokals am 7. und 8. November in Wismar teilnehmen.
Spielbericht Städtepokal Vorrunde 2015
2015-03-10

Ronald Mattert von Sögel 86 gewinnt die Einzelmeisterschaften des SkVWE vor Dirk Kramer aus Saterland und Enno Krüsmann aus Aurich


v.l.n.r. 1. Foto: Heinrich Deepe (Präsident SkVWE), Isa Pundsack - Damensiegerin (Kreyenbrück Oldenburg), Herold Folkerts (Stv. Bürgermeister Ihlow), 2. Foto: Heinrich Deepe, Ronald Mattert - Sieger Herren, Herold Folkerts, 3. Foto (oben), Herold Folkerts, Arthur Petz - 5. Platz Senioren (Zum Niedersachen Nordenham), Walter de Wall - 4. Platz Senioren (Columbus Schortens), Günther Bekaan - 1. Platz Senioren (Gut Blatt Fiebing), Ihno Janssen - 2. Sieger Senioren (Moorbuben Victorbur) und Johann Stamm - 2. Sieger Senioren (Papenburg 85), 4. Foto: Heinrich Deepe, Dirk Kramer - 2. Platz Herren (Saterland), Herold Folkerts, 5. Foto: Heinrich Deepe, Enno Krüsmann - 3. Sieger Herren (Aurich), Herold Folkerts

Die diesjährigen Skatmeisterschaften des Skatverbandes Weser-Ems (SkVWE) für Einzelspieler wurden am 07. und 08. März im Bürgerhaus und in Straub´s Bürgerstuben in Ihlow ausgetragen. Insgesamt nahmen 260 Skatspielerrinnen und Skatspieler teil, die in den Konkurrenzen Damen, Herren und Senioren die jeweiligen Sieger ausspielten. Dieses Mal musste fast bis zum Schluss gewartet werden, bis der Sieger der Herrenkonkurrenz feststand. Mit 38 Punkten Vorsprung gewann am Ende Ronald Mattert vom Skatclub Sögel 86. Ronald, einer der jüngsten Meister in der Geschichte des SkVWE, erspielte insgesamt nach 6 Serien á 48 Spielen sehr gute 8080 Punkte und war nach der 2. Serie immer unter den besten 3 Spielern zu finden. Auf Platz zwei folgte bei den Herren, knapp geschlagen, mit 8042 Punkten Dirk Kramer vom Skatclub Saterland. Dritter Sieger wurde Enno Krüsmann vom Skatclub Aurich, er erzielte 7691 Punkte. Die Spitzenpositionen hatten in den 6 Serien bei den insgesamt 185 Herren des Öfteren gewechselt, bis Ronald Mattert am Ende der 288 Spiele als Sieger feststand.

Insgesamt haben sich 38 Herren für die Landesmeisterschaften des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, die am 18. und 19.04.2015 in Königslutter stattfinden, qualifiziert. Für den letzten Qualifikationsplatz mussten immerhin noch 6177 Punkten erspielt werden.

Die Damenkonkurrenz gewann recht überlegen mit mehr als 300 Punkten Vorsprung Isa Pundsack mit 6520 Punkte vom Skatclub Kreyenbrück, vor Inge Brandt vom Skatclub Saterland mit 6202 Punkten und Marion Rüthemann ebenfalls Skatclub Kreyenbrück mit 6113 Punkten. Bei den Damen konnten sich von 20 Teilnehmerinnen insgesamt sechs Spielerinnen für die Landesmeisterschaften qualifizieren. Der letzte Qualifikationsplatz konnte mit 5713 Punkten erspielt werden.

Verbandsmeister bei den Senioren wurde Günther Bekaan von Gut Blatt Fiebing mit sehr guten 4428 Punkten. Der zweite Platz musste zweimal vergeben werden, er ging an den letztjährigen Sieger Johann Stamm vom Skatclub Papenburg 85 und an Ihno Janssen von den Moorbuben Victorbur mit jeweils 4252 Punkten. Für die Landesmeisterschaften konnten sich insgesamt 16 Senioren von 55 Teilnehmern qualifizieren. Der letzte Qualifikationsplatz konnte mit 3442 Punkten erspielt werden. Bei den Senioren, wurden nur 4 Serien á 40 Spiele am Sonntag gespielt.

Die Schirmherrschaft dieser Skatveranstaltung und die Begrüßung der Teilnehmer am Samstag hatte der Ihlower Bürgermeister Johann Börgmann übernommen, die Siegerehrungen am Sonntag nahmen der stellvertretende Bürgermeister aus Ihlow Herold Folkerts und der Präsident des SkVWE Heinrich Deepe aus Ahlhorn vor. Den Organisatoren sowie der Familie Straub und allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gebührt ein großer Dank, das sie den reibungslosen Ablauf, dieser äußerst fairen und spannenden Einzelmeisterschaft möglich gemacht haben.

Allen Siegern und Qualifizierten gratuliert das Präsidium des Skatverbandes Weser-Ems und wünscht allen qualifizierten Spielerinnen und Spielern ein „Gut Blatt“ bei den Landesmeisterschaften in Königslutter bei Braunschweig.

Ergebnisse SkVWE Einzelmeisterschaft
2015-03-06
Der Skatverband Weser-Ems e. V. (SkVWE) Verbandsgruppe 39 Oldenburg im Landesverband Niedersachsen-Bremen des Deutschen Skat Verbandes richtet zum ersten Mal in seiner 41jährigen Geschichte seine Einzelmeisterschaften, unter der Schirmherrschaft des Bürgermeister aus Ihlow Herrn Johann Börgmann, am 07. und 08. März im Bürgerhaus und in Straub´s Bürgerstuben in Ihlowerfehn aus. Am Samstag und Sonntag werden in insgesamt 6 Serien á 48 Spiele die Verbandsmeister getrennt nach Damen und Herren ermittelt. Des Weiteren wird am Sonntag in 4 Serien á 40 Spielen der Meister der Seniorinnen und Senioren geschlechtsneutral ausgespielt. Senior ist, wer zu Beginn des Spieljahres das 60. Lebensjahr vollendet hat. Die Zeitbegrenzung pro Serie beträgt maximal 2 Stunden für alle Teilnehmer. Die Veranstaltung beginnt am Samstag um 14:00 Uhr mit 2 Serien, am Sonntag werden ab 09:00 Uhr dann 4 Serien gespielt. Titelverteidiger des letzten Jahres sind bei den Damen, Ute Tepel vom Skatclub Saterland; bei den Herren John Westmark von FT 03 Emden und bei den Senioren, Johann Stamm von Papenburg 85. In diesem Jahr werden insgesamt ca. 20 Damen, 190 Herren und 60 Senioren erwartet. Der Bürgermeister der Gemeinde Ihlow und der Präsident des SkVWE Heinrich Deepe aus Ahlhorn werden alle Skatspielerinnen und Skatspieler aus dem gesamten Weser-Ems Gebiet zu Beginn dieser Meisterschaften am Samstag begrüßen. Die Siegerehrungen werden dann am Sonntag voraussichtlich zwischen 18:00 und 19:00 Uhr stattfinden.
2015-02-06
Ranglistensieger und Staffelsieger
Oben v.l.n.r. Columbus Schorten, Aurich, Onno Hinrichs - 3. Platz RLT Jahreswertung und Uwe Lübbers - Sonderpreis
Unten v.l.n.r. Hasetal Löningen, Helga Schölzel - RLT Damensiegerin und Karl Toben - 1. Platz RLT Jahreswertung

Unser Präsident Heinrich Deepe aus Ahlhorn konnte insgesamt 64 Delegierte begrüßen. Die Verbandsgruppe 39 besteht derzeit aus 47 Vereinen mit fast 800 Mitgliedern, damit zählt der Skatverband Weser - Ems nach wie vor, zu den mitgliederstärksten Verbänden im Landesverband Niedersachsen-Bremen. Nach den Berichten der Präsidiumsmitglieder und der Kassenprüfer erfolgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes. Da in diesem Jahr keine Vorstandswahlen anstanden, war das „Highlight“ der diesjährigen Mitgliederversammlung die Auszeichnungen mehrerer verdienter Skatspieler und verschiedener Vereine.
Die Ehrungen der 15 besten Ranglistenspieler des SkVWE des vergangenen Jahres, sowie der besten Dame und des Gewinners der „Ewigenliste der Jahre 2008 bis 2014“ wurden vom Vizepräsidenten des SkVWE Werner Schöneich aus Ihlow durchgeführt. Bester Ranglistenspieler 2014 wurde Karl Toben vom Skatclub Aurich mit 215 Punkten, gefolgt von Reinhard Bonefas vom Roten Hahn Rastede mit 187 Punkten und Onno Hinrichs Gut Blatt Fiebing mit 182 Punkten. Alle vorgenannten Skatspieler wurden ebenso, wie die beste Dame Helga Schölzel (78 Punkte), Roter Hahn Rastede mit einem Pokal geehrt und ausgezeichnet. Die weiteren Platzierungen können der Ranglistenwertung 2014 entnommen werden. Den vom DSkV zur Verfügung gestellten Sonderpreis (Startgeld und Übernahme einer Übernachtung am Deutschlandpokal am 0l.08./02.08.2015 in Berlin) hat im Losverfahren Uwe Lübbers von Holtange Osterscheps gewonnen, im Lostopf waren die jeweils ersten Ranglistenspieler der 15 durchgeführten Ranglistenturniere 2014. Die Gesamtrangliste (Ewigenliste) der Jahre 2008 bis 2014 konnte erneut Ronny Willkomm von Zeppelin Ahlhorn mit 1426 Punkten für sich entscheiden, gefolgt von Reinhard Bonefas, Roter Hahn Rastede mit 1199 Punkten und Eckart Müller, Lustige Gesellen Varel mit 1155 Punkten.

Einige Delegierte der Mitgliedsvereine

Auch die Meister der verschiedenen Verbandsliga-Staffeln im SkVWE wurden ausgezeichnet. Der Ligaobmann Jürgen Hallenga aus Papenburg konnte folgende Vereine auszeichnen:

  • Meister der Verbandsliga Staffel 1: Skatclub Aurich I
  • Meister der Verbandsliga Staffel 2: Columbus Schortens I
  • Meister der Verbandsliga Staffel 3: Hasetal Löningen I
Alle drei Verbandsligameister sind damit direkt aufgestiegen und werden in diesem Jahr in der Oberliga Staffel 4 des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen an den Start gehen.
Allen Siegern und Geehrten weiterhin ein dreifaches „Gut Blatt".
2015-02-05
Sieger Vorständeturnier 2015
v.l.n.r. Andreas Knurbein (Saterland) - 2. Platz, Jörg Dannemann (Müsselbuben Oldenburg) - Sieger und Jörg Gnaase (Müsselbuben Oldenburg) - 3. Platz

Am 25. Januar wurde in Godensholt mit 54 Teilnehmern unter der Leitung von Gerfried Meyer das Vorständeturnier des SkVWE ausgetragen. Nach 3 Serien á 48 Spielen konnte Jörg Dannemann aus Oldenburg mit 3774 Punkten das Turnier gewinnen. Knapp dahinter landeten Andreas Knurbein aus Saterland mit 3761 Punkte und auf dem dritten Platz Jörg Gnaase (Müsselbuben Oldenburg) mit 3613 Punkte.
Neben den beiden bereits für das Landesverbandsturnier qualifizierten Eherenpräsidenten Hans-Dieter Buss und Hartmut Lüschen (beide Wiesmoor) qualifizierten sich außerdem noch Cord Gramberg (Müsselbuben Oldenburg), Ralf Folkerts (Aurich), Johannes Hillebrand (Papenburg), Karola Knese (Müsselbuben Oldenburg), Dieter Last (Ahlhorn), Jan Wittenberger (FT 03 Emden), Alfred Wassenberg (Ostfriesenherz Moormerland) und Bernd Schellstede (FT 03 Emden).

Ergebnisse Vorständeturnier 2015
2015-12-29
Eine etwas überarbeitetes Formular für die Meldung an den SkVWE steht jetzt zum Download bereit. Bitte sendet die Meldung bis zum 10. Januar 2016 an Jörg Dannemann.
Meldeformular für Vereine
2015-12-27
Der DSkV hat die Staffeleinteilungen der Bundes- und Regionalligen veröffentlicht. In der zweiten Bundesliga spielen jetzt alle drei Mannschaften des SkVWE (FT 03 Emden, Zum Roten Hahn Rastede und Müsselbuben Oldenburg) in einer Staffel und treffen am dritten Spieltag aufeinander.
Die Mannschaften der Regionalliga sind aufgeteilt in zwei Staffeln. Während die Wilhelmshavener Skatfreunde, Lustigen Gesellen Varel und Leer in der Staffel 3 starten, spielt Bube sticht Cloppenburg in der Staffel 4.
Ligaeinteilung
2015-11-03
Am 31. Oktober spielten die Mannschaften der Hager Buben, Herz Bube Herzlake und Zur Post Oldenburg den vierten Aufsteiger des SkVWE in die Oberliga aus. Die Mannschaft der Hager Buben konnte sich am Ende durchsetzen. Die beiden unterlegenen Mannschaften komplettieren das Feld der Verbandsliga.
Ergebnis der Aufstiegsrunde zur Oberliga
2015-11-02
Über zwei Drittel der Ranglistensaison 2015 mit den neun Turnieren in Schortens, Ihlow, Rastede, Papenburg, Osterscheps, Oldenburg, Saterland, Cloppenburg und Wilhelmshaven wurde bereits gespielt. Im November folgen die Turniere in Ahlhorn am Sonntag, den 08.11., und in Jever am Samstag, den 23.11.15, jeweils um 14.00 Uhr bevor der Schlußspurt der Ranglistensaison 2015 am Samstag, den 12.12. in Wiesmoor beginnt und am Sonntag, den 27.12. in Aurich endet.
Nach den Turnieren in Cloppenburg mit über 60 Teilnehmern und in Wilhelmshaven mit fast 60 Skatspielerinnen und Skatspieler, davon 26 (28) Ranglistenspielern hat sich im Vorderfeld der Rangliste doch einiges getan, vor allem der Abstand zwischen Platz 3 und 4 hat sich stabilisiert. Die Rangliste wird wieder einmal von Karl Toben vom Skatclub Aurich mit 183 Punkten angeführt, jetzt folgt auf Platz 2 Onno Hinrichs von Gut Blatt Fiebing mit 173 Punkten, knapp dahinter auf Platz 3, mit 171 Punkten Jörg Dannemann von den Müsselbuben Oldenburg. Die weiteren Ergebnisse können der anhängenden Rangliste 2015 entnommen werden.
Der derzeitige Zwischenstand ist weiterhin nur eine Momentaufnahme. Für die meisten der insgesamt 54 Ranglistenspieler ist noch fast „Alles drin“, abgerechnet wird bekanntlich zum Schluss, vor allem, wenn am Ende die Streichergebnisse (4) abgezogen werden.
Die meisten Ranglistenturniere beginnen um 14:00 Uhr. Gespielt werden in der Regel 2 Serien á 48 Spiele. Die Ranglistenturniere des SKVWE sind „offene“ Skatturniere. Das heißt, es kann grundsätzlich jeder Skatspieler aus Nah und Fern teilnehmen.
Rangliste nach dem Turnier in Wilhelmshaven
2015-09-04
Nach knapp der Hälfte der Turniere die nachfolgende Rangliste. Nächstes Turnier am 6. September in Ramsloh.
Rangliste nach dem Turnier in Oldenburg
2015-06-15
Die aktuelle Rangliste nach dem Turnier in Papenburg ist veröffentlicht. Das nächste Turnier findet am 5. Juli in Holtange statt.
Rangliste nach dem Turnier in Papenburg
2015-03-06

Eckart Müller bei der EM 2014 in Varel

Unser Präsident Heinrich Deepe hat auf Beschluss des Präsidiums des SkVWE den Antrag gestellt, Eckart Müller von des Lustigen Gesellen Varel aufgrund seiner jahrelangen Tätigkeit im Präsidium und seiner herausragenden Unterstützung bei der Mitgliederverwaltung zum Ehrenmitglied zu machen. Dieser Antrag wurde einstimmig von allen 64 Delegierten auf der Mitgliederversammlung am 31.01.2015 beschlossen.

Eckart Müller gehörte dem Präsidium des Skatverbandes Weser-Ems von Januar 2006 bis Januar 2015 als Vizepräsident an, des Weiteren war Eckart von 2006 bis 2008 als Jugendleiter tätig, danach stand Eckart von Januar 2012 bis Ende 2014 dem derzeitigen Präsidium hilfreich zur Seite mit der Mitgliederverwaltung, der komplexen Arbeit des Passwesens und der Computer-Auswertung bei diversen Meisterschaften. Hierfür dankte Heinrich Deepe ihm im Namen des Präsidiums und aller Mitglieder der Verbandsgruppe 39.

2015-02-06
Auf der Mitgliederversammlung wurde die Neuorganisation der Ligastruktur sowie dir Übergang dahin vorgestellt. Ab der Saison 2016 haben wir in der Verbandsliga nur noch eine Staffel und entsprechend den Meldungen Staffeln in der Bezirksliga.
Präsentation Ligastruktur 2016
2015-01-02
Aufgrund der guten Beteiligung an Turnieren und Turnierspielern, konnten 2014 insgesamt 925,- € an die besten 15 Spieler ausgeschüttet warden.
Preiseinteilung RLT 2014
2015-01-02
Nach 15 Turnieren gewinnt Karl Toben aus Aurich bei seiner ersten Teilnahme die Ranglistenwertung des SkVWE.Er erzeilte 215 Punkte. Auf Platz 2 landete Reinhard Bonefas aus Rastede mit 187 Punkten und auf Platz 3 platzierte sich Onno Hinrichs aus Fiebing mit 182 Punkten.
Rangliste 2014