Präsidium Erfolgreiche Mannschaften Deutsche Meister Damenmannschaft Erfolgreiche Mannschaften Deutscher Meister Herrenmannschaft Erfolgreiche Mannschaften
css3menu.com

CSS3 Image Buttons Css3Menu.com

 
EMail E-Mail SkVWE
 
preisskat - Toptermine
10:007x24
26683Ramsloh
14:00RLT
26605Aurich-Wallinghausen
 
 
 
Skatinsel
  Startseite des SkVWE
2016-12-30
Mit dem letzten Ranglistenturnier in Aurich, beendete am 28.12.2016 der Skatverband Weser - Ems (SkVWE) die Ranglistensaison 2016, die insgesamt 13 Turniere umfasste. Nach Einbeziehung der Streichergebnisse (die schlechtesten 4 Turnierergebnisse jeden Jahres werden gestrichen) gewann Skatfreund Willi Hannebohm von den Müsselbuben Oldenburg sehr knapp mit insgesamt 190 Punkten vor Uwe Lübbers Skatclub Holtange mit 188 Punkten und Andreas Knurbein, Skatclub Saterland mit 185 Punkten. Die Entscheidungen im Vorderfeld der Tabelle dieses Jahres, fielen sprichwörtlich erst mit dem letzten Stich. Die ersten sieben Spieler der Liste (nach Abzug der Streichergebnisse) trennen am Ende nur 10 Punkte, was für ein wahres „Fotofinish“ spricht. Spannung pur, bis zum „bitteren“ Ende, so wünschen wir uns auch die Ranglistensaison 2017.

Die „Top Ten“ Platzierungen der Ranglistenspieler 2016 lauten wie folgt: Auf dem geteilten 4. Platz Peter Friedrichs, Wiesmoor; Werner Schöneich, Ihlow und Enno Krüssmann, Aurich jeweils mit 183 Punkten. Platz 7 Karl Toben, Aurich; 180 Punkte. Platz 8 mit 170 Punkten, Herbert Spilker, Schortens. Platz 9 Johann Schneider, Aurich 169 Punkte und Platz 10 Ronny Willkomm, Ahlhorn mit 168 Punkten. Die weiteren Platzierungen können der anhängenden Ergebnisliste entnommen werden. Insgesamt waren 47 Ranglistenspieler für die Veranstaltungen gemeldet. Die besten 15 Spieler dürfen sich ein Preisgeld von insgesamt 795,- € teilen. Die Preissauschüttung erfolgt während der Mitgliederversammlung des SkVWE am Samstag, den 28.01.2017 im Landgasthof Dockemeyer in Ramsloh.

Die meisten Ranglistenpunkte gab es in diesem Jahr in Ihlow. Der hier am besten platzierte Ranglistenspieler bekam 38 Ranglistenpunkte, der am zweitbesten platzierte noch 37 Punkte. Die meisten Skatspieler insgesamt waren in diesem Jahr am 11. Februar in Ihlow, wo insgesamt 162 Teilnehmer am Start waren.

Ronny Willkomm von Zeppelin Ahlhorn führt weiterhin die Ewigen-Rangliste der Jahre 2010 bis 2016 mit 1021 Punkten an, jetzt vor Werner Schöneich vom Skatclub Ihlow mit 947 Punkten. Auf Platz 3 Reinhard Bonefas, Roter Hahn Rastede mit 923 Punkten. Beste Dame ist weiterhin Irene Gehlert, Dandy 84 Essen auf Platz 20 mit 455 Punkten.

Die Ranglistensaison 2017 des SkVWE beginnt mit den Turnieren in Schortens am 14.01.2017 und im Bürgerhaus in Ihlow am 11.02.2017, wo der Skatclub Ihlow sein 20. Jähriges Bestehen feiert.

Die meisten Ranglistenturniere beginnen um 14:00 Uhr, die weiteren Termine und Veranstaltungsorte werden zeitgerecht bekannt gegeben. Die Ranglistenturniere des SKVWE sind „offene“ Skatturniere. Das heißt, es darf jeder Skatspieler aus Nah und Fern teilnehmen.

Die Verbandsgruppe 39 bedankt sich hiermit noch einmal im Namen aller Ranglistenspieler bei den Vereinen, die auch im Jahr 2016 die Arbeit und Mühen nicht gescheut haben ein Ranglistenturnier auszurichten, mit einem dreifachen „Gut Blatt, Gut Blatt, Gut Blatt“.

Rangliste Endstand 2016
2016-12-27
Der Skatverband Weser Ems
wünscht allen Skatspielern
einen guten Rutsch ins Jahr 2017.
2016-12-23
Schlitten

Der Skatverband Weser-Ems wünscht allen Mitgliedern, Skatspielern und Besuchern unseres Internetauftritts frohe Weihnachten.

Häuser
2016-12-18
Die 9. Norddeutschen Schüler und Jugendmeisterschaften im Skat (NDSJM) fanden vom 02.12. bis 04.12.2016 in der Jugendherberge in Ratzeburg in Schleswig-Holstein statt. Ausrichter war in diesem Jahr der Landesverband 2, genauer gesagt die VG Lübeck. Unter den insgesamt 120 Teilnehmern im Alter von 8 bis 29 Jahren waren auch drei jugendliche Skatspieler vom Skatclub Ihlow und neun von den Norderneyer Buben.

Gespielt wurden jeweils 4 Serien in den Kategorien: Bambini (Skatanfänger bis 12 J), Schüler (bis 14 J), Jugend (bis 17 J) und Junioren (18-25 J) und Junioren (ü25 J - nur Auszubildende und Studenten).
Bei den Bambinis nahmen 7 Mädchen und 26 Jungen teil, die zusammen gewertet wurden. Hier wurden von den Norderneyer Buben folgende Ergebnisse erzielt: Platz 3: Nhat Linh, Ha; Platz 16: Khanh, Nguyen; Platz 18: Guilano Beck; Platz 21: Hoang Viet, Do; Platz 27: Minh Hoang, Nguyen.
Bei der Schülerwertung starteten 9 Mädchen und 21 Jungen in der Einzelkonkurrenz. Thommy Phan von Norderney kam als Dritter auf das Podest. Platz 13 belegte Dawid Bajcak (Norderney), Platz 21 Jason Saathoff vom Skatclub Ihlow. Platz 24 Alpaslam Tongul und Platz 25 Luca Beck beide Norderneyer Buben. Jason Saathoff gewann mit seinen zwei Mitspielern die Mannschaftswertung bei den Schülern.
In der Kategorie Jugend spielten 24 Jungen und 5 Mädchen, die ebenfalls zusammen gewertet wurden. Jann Jansen vom Skatclub Ihlow errang hier Platz 18.
Bei den Junioren (bis 25 Jahre) starteten 21 Spieler (davon 7 Frauen). Jan Klingenberg vom SC Ihlow belegte am Ende Platz 15. In der Gesamtwertung aller 28 Junioren belegt Jan Platz 21.

Besonders erwähnenswert ist hier sicherlich die Tatsache, neben den sehr respektablen Ergebnissen, dass die Delegation unserer Verbandsgruppe 10 % aller Teilnehmer einer Norddeutschen Schüler und Jugendmeisterschaft ausmachte.

Bilder und Ergebnisse
2016-12-03
Beim Skat hängt es von Glück und Zufall ab, welche Karten man bei der Verteilung erhält. Was man jedoch anschließend daraus macht, hängt allein von Spielwitz und Können ab. Skat ist Denksport und jeder kann Skat lernen und sein Spiel verbessern! Das Seminar I findet von Sa, 07.Jan. bis So, 08.01.2017 und Seminar II erneut vom 14.Jan bis 15. Jan. jeweils ab 9.00h im Flash, Clausewitz 2 (Spielort der Müsselbuben OL) statt. Die Anzahl der Teilnehmer ist jeweils auf eine Kleingruppe von bis zu 7 Personen beschränkt. Details und Anmeldungen bei Martin Sobel -Tel: 0152 29255270- und unter: www.muesselbuben.de
Einladung Skatseminare
2016-11-28

Über 210 Teilnehmer spielen in der Wandelhalle in Bad Zwischenahn die 7. Ammerländer Skattage.
Insgesamt gab es in der Gesamtwertung 108!! Preise und zusätzlich viele Preise in den Tages- und Tandemwertungen. Da viele Sponsoren das Turnier unterstützt haben, konnten die Ausrichter eine solche breite an Preisen zur Verfügung stellen. Anbei die Ergebnisse des Turniers. Die hervorragende Organisation und die sehr günstigen Übernachtungspreise haben für den großen Andrang gesorgt. Auch nächstes Jahr finden die achten Ammerländer Skattage wieder am ersten Advent statt.

Ergebnis Ammerländer Skattage 2016
2016-11-13

Sitzend v.l.n.r.: Daniel Matzke, Carsten Mol, Karola Knese, Jörg Dannemann (alle Müsselbuben Oldenburg), stehend v.l.n.r: Günther Ryll, Rainer de Vries, Weert van Lessen, Heinrich Röskens (alle Leer), Oswald Bohlen, Frank Rosenberg, Stefan Heinen, Harald Schwagmeier (alle Friesenjungs Wiesmoor)

Die Skatmeisterschaften des Skatverbandes Weser-Ems (SkVWE) für Mannschaften wurden an 2 Spieltagen am 09.10.16 und am 12.11.16 in Godensholt ausgetragen. Die 30 Mannschaften mit jeweils 4 Skatspielern und Ergänzungsspielern (weiblich und männlich) ermittelten an beiden Spieltagen in insgesamt 6 Serien á 48 Spielen die späteren Sieger. Die Siegerehrungen am 12.11.16 führten der Präsident des SkVWE Heinrich Deepe aus Ahlhorn und der Spielleiter Jörg Dannemann aus Oldenburg, durch. Dieses Jahr fielen die Entscheidungen erst in der Schlussphase der letzten Serie. Die Müsselbuben I aus Oldenburg konnten mit 25367 Punkten, zum dritten Mal in Folge die Mannschaftsmeisterschaften des Skatverbandes Weser-Ems erringen. Die Müsselbuben I, die nach dem 1.Spieltag noch auf Platz 4 lagen, spielten mit Jörg Dannemann, Daniel Matzke, Karola Knese und Carsten Mol. Platz 2 ging an den Skatclub Leer, die vor dem 2. Spieltag das Klassement noch angeführt hatten (Alfred Wassenberg/Rainer de Vries, Günther Ryll, Weert van Lessen und Walter Lübbehüsen/Heinrich Röskens) mit 24798 Punkten. Knapp geschlagen auf Platz 3 folgen die Friesenjungs Wiesmoor I mit 24658. Die Wiesmoorer die am ersten Spieltag noch Platz 6 belegten, spielten mit Jörg Janssen/Harald Schwagmeier, Oswald Bohlen, Frank Rosenberg und Stefan Heinen. Nach dem 1. Spieltag waren auf dem Podest neben dem Skatclub Leer als erster noch der Rote Hahn Rastede als zweiter (am Ende Platz 14!) und als dritter der Skatclub Westoverledingen (am Ende Platz 15!).

In diesem Jahr wurde wieder einmal ganz besonders deutlich, dass das austragen dieser Meisterschaft über 2 Spieltage seinen besonderen Reiz und somit für sehr viel Spannung gesorgt hat. Neben den bereits oben erwähnten spektakulären Änderungen (Rastede, Westoverledingen) gab es noch weitere deutliche Verschiebungen im Klassement am 2. Spieltag. So gelang es folgenden Mannschaften sich noch signifikant nach vorne zu spielen: Skatclub Rhauderfehn von Platz 13 noch auf Platz 5, Aurich I von Platz 18! auf Platz 6, Aurich II von Platz 14 auf Platz 7, FT 03 Emden I von Platz 19! auf Platz 9 und die Moorbuben Victorbur von Platz 30! auf Platz 19. Große Veränderungen im negativen Sinne gab es wie folgt: Neben den Rastede und Westoverledingen erwischte es Papenburg 85. Sie rutschten von Platz 9! auf Platz 24 ab. Man sieht also, das sowohl nach vorne, als auch nach hinten, „immer noch was geht“. Die weiteren Platzierungen können der anliegenden Ergebnisliste entnommen werden. Unser Spielleiter Jörg Dannemann geht davon aus, dass sich die ersten 16-17 Mannschaften für die Landesmeisterschaften 2017 qualifiziert haben

Ergebnisse Mannschaftsmeisterschaft 2016
2016-10-31
Über drei viertel der diesjährigen Ranglistensaison mit den zehn Turnieren in Schortens, Ihlow, Rastede, Papenburg, Osterscheps, Victorbur, Oldenburg, Saterland, Cloppenburg und Wilhelsmhaven (VG 39) wurde bereits gespielt.

Die letzten Stationen unserer Ranglistenturniere im November sind: Sonntag, 13.11.16 um 14.00 Uhr in Ahlhorn sowie am Samstag, 19.11.16 um 14:00 Uhr in Jever. Im Dezember folgt dann das Finale, am Mittwoch, 28.12.16 um 15:00! Uhr in Aurich.

Nach den Turnieren in Saterland fast 90 Teilnehmer (32 RL), Cloppenburg mit über 80 Teilnehmern (25 RL) und in Wilhelmshaven mit 70 Skatspielerinnen und Skatspieler (32 RL!) hat sich im Vorderfeld der Rangliste doch einiges getan. Die Rangliste wird derzeit (erstmals in dieser Saison) von Enno Krüssmann vom Skatclub Aurich mit 175 Punkten angeführt. Einige Punkte dahinter folgen gemeinsam auf Platz 2 Andreas Knurbein, Skatclub Saterland und Werner Schöneich Skatclub Ihlow mit jeweils 160 Punkten.
Die weiteren Ergebnisse können der anhängenden Rangliste 2016 entnommen werden.

v.l.n.r.: Dirk Kramer (1. Vorsitzender Skatclub Saterland), Uwe Lübbers (Holtange - 1. Platz Saterland), Jörg Dannemann (Spielleiter SkVWE), Andreas Janssen (Kassenwart Skatfreunde Schortens Wilhelmshaven), Richard Holzer (Müsselbuben Oldenburg - 1. Platz Wilhelmshaven)

Es ist schön, das auch in diesem Jahr doch einige Skatspieler die in der Vergangenheit nicht regelmäßig RLT gespielt haben, augenscheinlich Spaß an dieser Veranstaltungsreihe gefunden haben.
Der derzeitige Zwischenstand ist allerdings nur eine Momentaufnahme. Für die meisten der insgesamt 47 Ranglistenspieler ist noch fast „Alles drin“, abgerechnet wird bekanntlich zum Schluss, vor allem, wenn am Ende die Streichergebnisse (4) abgezogen werden.

Die meisten Ranglistenturniere beginnen um 14:00 Uhr. Gespielt werden in der Regel 2 Serien á 48 Spiele. Die Ranglistenturniere des SKVWE sind „offene“ Skatturniere. Das heißt, es kann grundsätzlich jeder Skatspieler aus Nah und Fern teilnehmen.

Rangliste nach dem Turnier in Wilhelmshaven
2016-10-29
Die aufsteigenden Mannschaften des SkVWE in die Oberliga stehen nun fest, sodass nun auch die Aufstiegsplätze in die Verbandsliga feststehen.
Nachfolgend alle Auf- und Absteiger des SkVWE:

Aufsteiger:

Liga 2016 Platz Mannschaft Liga 2017
Regionalliga St. 3 1. Leer 2. Bundesliga
Oberliga Staffel 4 1. Friesenjungs Wiesmoor 3. Bundesliga
Verbandsliga 1. Die weißen Tauben Bad Zwischenahn Oberliga
Verbandsliga 2. Zeppelin Ahlhorn II Oberliga
Verbandsliga 3. Zeppelin Ahlhorn I Oberliga
Verbandsliga 4. Aurich II Oberliga
Verbandsliga 5. Zur Post Oldenburg Oberliga
Bezirksliga St. 1 1. Hager Buben Norden Verbandsliga
Bezirksliga St. 1 2. Norderneyer Buben Verbandsliga
Bezirksliga St. 2 1. Zeppelin Ahlhorn III Verbandsliga
Bezirksliga St. 2 2. Müsselbuben Oldenburg III Verbandsliga
Bezirksliga St. 2 3. Tilly Wardenburg II Verbandsliga
Absteiger:

Liga 2016 Platz Mannschaft Liga 2017
2. Bundesliga 11. Zum Roten Hahn 3. Bundesliga
Regionalliga St. 3 12. Lustige Gesellen Varel Oberliga
Regionalliga St. 4 15. Bube sticht Cloppenburg Oberliga
Oberliga St. 4 10. Tilly Wardenburg Verbandsliga
Oberliga St. 4 11. Rhauderfehn I Verbandsliga
Oberliga St. 4 12. Columbus Schortens Verbandsliga
Oberliga St. 4 13. Zum Niedersachsen Nordenham Verbandsliga
Verbandsliga 13. Holtange Osterscheps Bezirksliga
Verbandsliga 14. Westoverledingen Bezirksliga
Verbandsliga 15. Herz Bube Herzlake Bezirksliga
Verbandsliga 16. FT 03 Emden II Bezirksliga
2016-09-20
Bei den diesjährigen Skat-Mannschaftsmeisterschaften des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, die am 18.09.2016 in Bienenbüttel stattfanden, waren die Ergebnisse der Mannschaften des Skatverbandes Weser-Ems doch sehr durchwachsen. Es gab zwar Spitzenresultate mit den Plätzen 4 und 7. Darüber hinaus konnte sich allerdings nur eine weitere Mannschaft der VG 39 für die Endrunde qualifizieren.

Sieger wurde die Mannschaft Bürgerpark 1 mit sehr guten 18676 Punkten recht knapp vor „Die Glücksritter Oyten 1 mit 18627 Punkten. Mit schon deutlichem Abstand auf Platz 3 folgt „SC der Goldenen Herzen 1“ mit 17701 Punkten. Mit ebenfalls großem Abstand folgen die „Müsselbuben Oldenburg 1“ auf Platz 4. Mit der Besetzung Karola Knese, Jörg Dannemann, Daniel Matzke und Carsten Mol wurden 16679 erspielt. Danach ging es Punktemäßig recht knapp zu. Die „Müsselbuben Oldenburg 2“ erzielten mit folgender Mannschaft: Willi Hannebohm, Richard Holzer, Martin Sobel und Olaf Ohlrogge 16368 Punkte und erreichten Platz 7.

Platz 18, und somit auch noch qualifiziert für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften am 22./23.10.16 in Magdeburg, erreichte „Zum Roten Hahn Rastede“ (Ewald Melius, Hartwig Rädeker, Ilka Kerpa und Michael Schölzel) mit 15755 Punkten.

Insgesamt hatten sich 80 Herren Skat-Mannschaften á 4 Spieler / 5 Spieler mit Ergänzungsspieler aus den 6 Verbandsgruppen des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen qualifiziert. Die jeweiligen Sieger und Platzierungen wurden nach 4 Serien á 48 Spiele ermittelt.

Ergebnisse Mannschaftsmeisterschaft des LV03 2016
2016-08-23
Auch in diesem Jahr haben erfreulicherweise viele Vereine in unserer Verbandsgruppe Ranglistenturniere (RLT) angemeldet. Es finden erneut 13 Skatturniere als RLT statt, außerdem nehmen in dieser Saison 47 Ranglistenspieler teil. Die ersten sieben Turniere in Schortens, Ihlow, Rastede, Papenburg, Osterscheps, Victorbur und Oldenburg wurden bereits gespielt.

v.l.n.r.: Peter Richter (Ihlow - 2. Platz Victorbur), Erich Schon (Bad Zwischenahn - 1. Platz Victorbur), Karl Toben (Aurich - 3. Platz Victorbur), Georg Stukenborg (Cloppenburg - 3. Platz Oldenburg), Jörg Dannemann (Müsselbuben - 1. Platz Oldenburg), Hartmut Lüschen (Ihlow - 2. Platz Oldenburg)

Die nächsten Stationen unserer Ranglistenturniere sind: Sonntag, 04.09.16 um 14.00 Uhr in Saterland, dann Montag, 03.10.16 um 14:00 Uhr bei Bube sticht Cloppenburg und am Sonntag, 30.10.16 um 14:00 Uhr das Ranglistenturnier unserer VG 39 in Wilhelmshaven.

Auch in dieser RL-Saison gilt, dass 25% der Ergebnisse gestrichen werden, (Beschluss MV 2014) d.h. bei Teilnahme an allen Veranstaltungen werden die schlechtesten 4 Ergebnisse gestrichen.

Nachdem also bereits mehr als die Hälfte der Turniere gespielt wurde, wird die Rangliste erstmals von 2 Spielern vom Skatclub Ihlow angeführt. Auf Platz 1 steht Werner Schöneich mit 115 Punkten, knapp gefolgt von Hartmut Lüschen mit 113 Punkten. Auf Platz 3 Ewald Melius vom Roten Hahn Rastede und Johann Schneider Skatclub Aurich mit jeweils 108 Punkten.

Es ist schön, das auch in diesem Jahr doch einige Skatspieler die in der Vergangenheit nicht regelmäßig RLT gespielt haben, augenscheinlich Spaß an dieser Veranstaltungsreihe gefunden haben.

Die weiteren Ergebnisse können der anhängenden Rangliste 2016 entnommen werden. Der derzeitige Zwischenstand ist allerdings nur eine Momentaufnahme. Für jeden der insgesamt 47 Ranglistenspieler ist noch fast „Alles drin“, abgerechnet wird bekanntlich zum Schluss, vor allem, wenn am Ende die Streichergebnisse (4) abgezogen werden. Die meisten Ranglistenturniere beginnen um 14:00 Uhr. Gespielt werden in der Regel 2 Serien á 48 Spiele. Die Ranglistenturniere des SKVWE sind „offene“ Skatturniere. Das heißt, es kann grundsätzlich jeder Skatspieler aus Nah und Fern teilnehmen.

Rangliste nach dem Turnier in Oldenburg
2016-07-01
Für die diesjährigen Tandemmeisterschaften des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, am 26. Juni in Verden (Aller) hatten sich insgesamt 164 Tandems über die Vorrunden qualifiziert. Aus der Verbandsgruppe 39 nahmen an dieser Zwischenrunde 37 Tandems teil.

Sieger wurde der Skatclub FT 03 Emden I mit Bernd Schellstede und Jan W. Sie erspielten in 3 Serien á 48 Spiele zusammen erstklassige 8202 Punkte. Der Vorsprung vor dem zweiplatzierten Tandem aus Wunstorf betrug fast 900! Punkte. Besonders Bernd hatte mit 5049 Punkten eine alles überragende Leistung geboten.

Das hervorragende Ergebnis aus Sicht des Skatverbandes Weser-Ems (SkVWE) komplettierten die Teams von Aurich 3 mit Ralf Folkerts und Enno Krüsmann auf Platz 9 mit 6809 Punkten, sowie Zum Roten Hahn Rastede 2 mit Ilka Kerpa und Hartwig Rädeker auf Platz 11 mit 6780 Punkten und auf Platz 12 die Lustigen Gesellen Varel 2 mit Eckart Müller und Detlef Peschel, sie erspielten 6774 Punkte.

Insgesamt konnten sich auf Landesverbandsebene 50 Tandems für die Deutschen Tandemmeisterschaften am 06. und 07. August in Bonn qualifizieren.

Aus der VG 39 haben noch folgende Tandems die Qualifikationshürde für die Deutschen Tandemmeisterschaften geschafft: Auf Platz 13 Weiße Taube Bad Zwischenahn 1 mit Thomas Nitschke und Frank Hornburg, sie erreichten 6755 Punkte. Platz 18 ging an den Skatclub Aurich 1 mit Gerfried Meyer und Bernd Schönbohm mit 6578 Punkte. Platz 27 erspielte sich der Skatclub Herz Bube Herzlake 1 mit Dagmar Höhle und Ralf Wöste mit 6251 Punkten. Des weiteren auf Platz 42 Hasetal Löningen 2 mit Theo Ostermann und Siegfried Wierzchowski mit 6061 Punkten und auf Platz 45 Müsselbuben Oldenburg 6 mit Richard Holzer und Martin Sobel, sie erreichten 6040 Punkte.

Ergebnisse Tandemmeisterschaft des LV 03 2016
2016-06-19
Der Ligaobmann des SkVWE Jürgen Hallenga hat die Ehre viele langjährige Mitglieder des Skatclub Saterland zu ehren. Insbesondere ist aber die Silberne Ehrennadel des DSkV an Willi Kramer zu erwähnen. Willi war 30 Jahre Vorsitzender des Skatvereins und hat hier eine herrausragende Arbeit für die Verbreitung des Einheitsskats geleistet. Außerdem wurden noch Andreas Knurbein und Rainer Lindemann für ihre sehr gute Arbeit im Verein mit der Ehrenurkunde des DSkV ausgezeichnet.

In der Mitte Willi Kramer. Oben Andreas Knurbein und Rainer Lindemann.

2016-05-23

Neuer Deutscher Meister bei den Herren kommt aus dem SkVWE

Bei den diesjährigen Deutschen Einzelmeisterschaften, am 21. und 22. Mai in Würzburg konnte der Skatverband Weser-Ems (VG 39) wie schon zuletzt in den Jahren 2010 und 2013, den Meister bei den Herren stellen. Jan Wittenberger von FT 03 Emden siegte recht knapp mit sehr guten 10232 Punkten vor Jens Freymuth vom SC Hoya mit 10182 Punkten. Jan hatte nach dem 1. Spieltag am Ende der 5. Serie auf Platz 3 gelegen. Am 2. Tag, nach der 6. Serie (1498 Punkte für Jan), hat er dann die Führung des Klassements übernommen. Nach der 7. Serie, seiner persönlich schlechtesten mit 930 Punkten fiel Jan auf Platz 4 zurück. 1502 Punkte in der 8. und letzten Serie sicherten Jan dann den Sieg, dabei hatte er hier katastrophal mit 0:2 Spielen begonnen. Nach 16 Spielen stand er auch nur bei 2:2. Von den letzten 32 Spielen machte Jan dann 12, davon alle 3 möglichen Spiele im allerletzten Block, die er dann auch alle gewann. Somit kann man dann getrost von einem Sieg sprechen, der erst auf der „Zielgeraden“ entschieden wurde.
Während der Deutsche Meister von 2010 Hansi Weinz mit 10097 als Einziger über 10000 Punkte erspielte und am Ende fast 500 Punkte Vorsprung auf den zweiplatzierten hatte, so musste der Sieger von 2013 Daniel Matzke 10454 Punkte erspielen um am Ende 4 Punkte! Vorsprung auf Platz zwei zu haben. In diesem Jahr war es nicht ganz so knapp, allerdings sind 50 Punkte kein Ruhekissen, zumal wir ja alle wissen, dass selbst das kleinste Gewinnspiel 68 Punkte bringt. Aber das ist eben das schöne Skat, man weiß nie, wie viele Punkte am Ende zum Sieg reichen.
Bei den Damen konnte Ilka Kerpa mit 8385 Punkten einen sehr guten achten Platz belegen. Die Siegerin erzielte 9473 Punkte.
Insgesamt 264 Herren, 104 Senioren und 68 Damen hatten sich für die diesjährigen Skat Einzelmeisterschaften qualifiziert.

Jan Wittenberger beim Empfang in Emden

Einige Spieler des SkVWE und in der Mitte Jan Wittenberger

Die weiteren Platzierungen unserer VG bei den Herren lauten: Platz 138 Daniel Matzke Müsselbuben Oldenburg 7395 Punkte, Platz 143 Jörg Dannemann Müsselbuben Oldenburg 7306 Punkte, Platz 183 Christoph Deppe Norderneyer Buben 6891 Punkte, Platz 199 Gustav Gravenhorst Dandy 84 Essen 6685 Punkte und Platz 236 Heinrich Kathmann Dandy 84 Essen 6136 Punkte

Bei den Senioren hatte unser Skatverband nur einen Spieler am Start. Platz 61 Helmut Liebrecht Dandy 84 Essen 5991 Punkte

Ergebnisse Deutsche Einzelmeisterschaft
2016-04-17
Auch in diesem Jahr haben erfreulicherweise viele Vereine in unserer Verbandsgruppe Ranglistenturniere (RLT) angemeldet. Es finden erneut 13 Skatturniere als RLT statt, außerdem nehmen in dieser Saison 47 Ranglistenspieler teil. Die ersten drei Turniere in Schortens, Ihlow, und Rastede wurden bereits gespielt. Jetzt folgt eine Pause von einigen Wochen, bis es dann im Juni weitergeht.

Am vergangenen Sonntag in Rastede nutzte das Präsidium vom SkVWE die Gelegenheit um verdiente Skatspieler auszuzeichnen. So konnte unser Spielleiter Jörg Dannemann aus Oldenburg die Urkunden für 40jährige Mitgliedschaft im DSkV an Fred Schölzel und für 25 jährige Mitgliedschaft im DSkV an Ewald Melius, beide „Zum Roten Hahn Rastede“ überreichen.


v.l.n.r.: Jörg Dannemann (Spielleiter SkVWE), Fred Schölzel, Jörg Dannemann, Ewald Melius

Die nächsten Stationen unserer Ranglistenturniere sind: Sonntag, 05.06.16 um 14.00 Uhr in Papenburg, dann Sonntag, 03.07.16 um 14:00 Uhr bei Holtange Osterscheps und am Samstag, 13.08.16 um 14:00 Uhr das Jubiläumsturnier in Moordorf anläßlich des 30.jährigen Bestehens der Moorbuben Victorbur sowie dann am Sonntag, 21.08.16 bereits um 13:30 Uhr! in Oldenburg bei den Müsselbuben.

Auch in dieser RL-Saison gilt, dass 25% der Ergebnisse gestrichen werden, (Beschluss MV 2014) d.h. bei Teilnahme an allen Veranstaltungen werden die schlechtesten 4 Ergebnisse gestrichen.

Nach den bisherigen Turnieren führt die Rangliste erneut Jörg Dannemann von den Müsselbuben Oldenburg mit 73 Punkten an. Auf Platz 2 mit 65 Punkten steht Onno Hinrichs von Gut Blatt Fiebing, ihm folgt auf Platz 3 Ewald Melius vom Roten Hahn Rastede mit 60 Punkten.

Es ist schön, das auch in diesem Jahr doch einige Skatspieler die in der Vergangenheit nicht regelmäßig RLT gespielt haben, augenscheinlich Spaß an dieser Veranstaltungsreihe gefunden haben.

Die weiteren Ergebnisse können der anhängenden Rangliste 2016 entnommen werden. Der derzeitige Zwischenstand ist allerdings nur eine Momentaufnahme. Für jeden der insgesamt 47 Ranglistenspieler ist noch „Alles drin“, abgerechnet wird bekanntlich zum Schluss, vor allem, wenn am Ende die Streichergebnisse (4) abgezogen werden. Die meisten Ranglistenturniere beginnen um 14:00 Uhr. Gespielt werden in der Regel 2 Serien á 48 Spiele. Die Ranglistenturniere des SKVWE sind „offene“ Skatturniere. Das heißt, es kann grundsätzlich jeder Skatspieler aus Nah und Fern teilnehmen.

Rangliste nach dem Turnier in Rastede
2016-04-04
Insgesamt hatten sich 280 Skatspielerinnen und Skatspieler aus dem gesamten Landesverband Niedersachsen-Bremen für die diesjährigen Einzelmeisterschaften, die am 02. und 03. April in Königslutter stattfanden, qualifiziert.

Den Herrenwettbewerb gewann Helmut Bialek von den Langendammer Buben mit herausragenden 9140 Punkten. Erfolgreichster Spieler unserer Verbandsgruppe war Jan Wittenberger von FT 03 Emden. Jan erreichte mit 8175 Punkten Platz 7.
Auch die folgenden Skatspieler aus dem Skatverband Weser-Ems (SkVWE) haben sich für die Deutschen Einzelmeisterschaften (DEM) am 21. und 22. Mai in Würzburg qualifiziert:

Platz 11 Heinrich Kathmann Dandy 84 Essen 7990 Punkte
Platz 12 Jörg Dannemann Müsselbuben Oldenburg 7937 Punkte
Platz 17 Gustav Gravenhorst Dandy 84 Essen 7828 Punkte
Platz 20 Christoph Deppe Norderneyer Buben 7674 Punkte
Platz 21 Dirk Kramer Skatclub Saterland 7638 Punkte
Platz 31 Daniel Matzke Müsselbuben Oldenburg 7405 Punkte

Dirk Kramer vom SC Saterland wird nicht an den DEM in Würzburg teilnehmen.

Bei den Senioren haben sich folgende Skatspieler aus dem SkVWE für die DEM qualifiziert:
Platz 7 erreichte Reinhard Schymura von Tilly Wardenburg mit insgesamt 6372 Punkten, Reinhard wird ebenfalls nicht in Würzburg starten. Platz 10 erspielte Helmut Liebrecht von Dandy 84 Essen mit 6222 Punkten. Mit Platz 14 hat Johann Schneider vom Skatclub Aurich die Qualifikation denkbar knapp verpasst, Johann fehlten 17 Punkte, er ist mit erspielten 6152 Punkten erster Nachrücker. Bei den Senioren wurden an zwei Tagen insgesamt 7 Serien á 40 Spiele ausgetragen.

Im Damenwettbewerb erreichte Ilka Kerpa von zum Roten Hahn Rastede mit 7296 Punkten Platz 7. Die Qualifikation knapp verpasst hat auch Hannelore Toepel vom den Skatfreunden Schortens / Wilhelmshaven. Hannelore erspielte mit 7031 Punkten Platz 11 und ist damit erste Nachrückerin. Damen und Herren spielten an zwei Tagen jeweils 7 Runden á 48 Spiele.

Ergebnisseite des LV 03
2016-03-21

v.l.n.r.: Rolf Freigang, Andreas Janssen, Hans-Peter Wolff, FRanz Bodewig, Rolf Bastrop, Hannelore Toepel (alle Schortens), Ilka Kerpa (Ammerland). Martin Toepel (Schortens), Hartwig Rädecker, Frank Hornburg, Kurt Schneider, Thomas Nitschke, Reinhold Jendritza, Günter Drabner, Reinhard Bonefas, Ewald Melius (alle Ammerland)
Nach drei spannenden Serien, wo am Ende 6 Mannschaften innerhalb von knapp 700 Punkte lagen, gewann die Mannschaft aus dem Ammerland mit 23999 Punkten die Vorrunde zum Städtepokal. Den zweiten Platz belegte die Mannschaft aus Schortens mit 23830 Punkte. Beide Mannschaften können nun an der Endrunde des Städtepokals am 5. und 6. November in Wismar teilnehmen.
Spielbericht Städtepokal Vorrunde 2016
2016-03-07
Dirk Kramer vom Skatclub Saterland gewinnt die Einzelmeisterschaften der VG 39 vor Jan Wittenberger aus Emden und Erich Schoon aus Bad Zwischenahn


v.l.n.r.: Jan Wittenberger (Vizemeister Herren - FT 03 Emden), Dirk Kramer (Meister Herren - Saterland), Erich Schoon (3. Platz Herren - Die weißen Tauben Bad Zwischenahn)

Die diesjährigen Skatmeisterschaften des Skatverbandes Weser-Ems (SkVWE) für Einzelspieler wurden am 05. und 06. März im Clemenswerther Hof in Sögel ausgetragen. Insgesamt nahmen rund 240 Skatspielerinnen und Skatspieler teil, die in den Konkurrenzen Damen, Herren und Senioren die jeweiligen Sieger ausspielten. Auch in diesem Jahr musste fast bis zum Schluss gewartet werden, bis die Sieger feststanden. Während viele Leute im Nordwesten Niedersachsens am Sonntag das herrliche Wetter bei einem Spaziergang oder vielleicht gar mit dem ersten Eis in diesem Frühjahr genossen, spitzten sich die Entscheidungen bei den Herren und Senioren fast schon dramatisch zu. Die Herrenkonkurrenz gewann der letztjährige Vizemeister Dirk Kramer vom Skatclub Saterland mit 158 Punkten Vorsprung. Dirk erspielte insgesamt nach 6 Serien á 48 Spielen sehr gute 7699 Punkte. Auf Platz zwei folgte bei den Herren nach äußerst spannendem Wettkampf Jan Wittenberger von FT 03 Emden mit 7541 Punkten. Dritter Sieger wurde Erich Schoon von „Die weißen Tauben“ Bad Zwischenahn, er erzielte 7464 Punkte. Die Spitzenpositionen hatten in den 6 Serien bei den insgesamt 162 Herren des Öfteren gewechselt, bis Dirk Kramer am Ende der 288 Spiele als Sieger feststand.

Insgesamt haben sich 37 Herren für die Landesmeisterschaften des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, die am 02. und 03.04.2016 in Königslutter stattfinden, qualifiziert. Für den letzten Qualifikationsplatz mussten immerhin noch 6135 Punkten erspielt werden.


v.l.n.r.: Karola Knese (Vizemeisterin - Müsselbuben Oldenburg), Isa Pundsack - (Meisterin - Kreyenbrück Oldenburg), Magdalene Winnen (3. Platz Damen - Papenburg 85)

Die Damenkonkurrenz gewann überlegen mit weit über 400 Punkten Vorsprung die Titelverteidigerin Isa Pundsack mit 6841 Punkte vom Skatclub Kreyenbrück, vor Karola Knese von den „Müsselbuben“ Oldenburg mit 6393 Punkten und knapp dahinter Magdalene Winnen vom Skatclub Papenburg 85 mit 6356 Punkten. Bei den Damen konnten sich von 20 Teilnehmerinnen insgesamt sechs Spielerinnen für die Landesmeisterschaften qualifizieren. Der letzte Qualifikationsplatz konnte mit 6103 Punkten erspielt werden.


v.l.n.r.: Johann Schneider (4. Platz Senioren - Aurich), Ihno Janssen (Vizemeister Senioren - Moorbuben Victorbur), Helmut Liebrecht (Meister Senioren - Dandy 84 Essen i.O.)

Bei den Senioren kann man wohl schon von einem „Fotofinish“ sprechen, hier fiel die Entscheidung buchstäblich mit dem „letzten Stich“. Verbandsmeister wurde Helmut Liebrecht von „Dandy 84“ Essen mit sehr guten 4286 Punkten. Ganz knapp geschlagen mit nur 6 Punkten Rückstand folgt auf Platz 2 Helmut Fürst von den Skatfreunden Schortens / Wilhelmshaven mit 4280 Punkten. Auch dem Drittplatzierten Ihno Janssen von den „Moorbuben“ Victorbur fehlten nur wenige Punkte zu Gold oder Silber. Ihno erspielte 4265 Punkte. Für die Landesmeisterschaften konnten sich insgesamt 13 Senioren von 57 Teilnehmern qualifizieren. Der letzte Qualifikationsplatz konnte mit 3611 Punkten erspielt werden. Bei den Senioren, wurden nur 4 Serien á 40 Spiele am Sonntag gespielt.


Die Schirmherrschaft dieser Skatveranstaltung und die Begrüßung der Teilnehmer am Samstag hatte der Bürgermeister der Gemeinde Sögel Herr Günter Wigbers übernommen, der es sich auch nicht nehmen ließ, am Samstag als Spieler an der Herrenkonkurrenz teilzunehmen. Die Siegerehrungen am Sonntag wurden vom Präsidium des SkVWE unter der Leitung des Präsidenten Heinrich Deepe aus Ahlhorn vorgenommen.

Den Organisatoren sowie dem Team der Familie Janssen und allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gebührt ein großer Dank, das sie den reibungslosen Ablauf, dieser weitestgehend sehr fairen und spannenden Einzelmeisterschaft möglich gemacht haben.

Allen Siegern und Qualifizierten gratuliert das Präsidium des Skatverbandes Weser-Ems und wünscht allen qualifizierten Spielerinnen und Spielern ein „Gut Blatt“ bei den Landesmeisterschaften in Königslutter bei Braunschweig.

Ergebnisse Einzelmeisterschaft 2016
2016-03-06
Bei den diesjährigen Tandemmeisterschaften der VG 39 am 21.02.2016 in Aurich starteten 72 Tandems. Nach dem Rekord von 2014 mit 66 Tandems, folgte dieses Jahr ein Rekordergebnis, das nicht nur im Präsidium des SkVWE für freudige Gesichter sorgte. Wir alle hoffen, dass wir diese tolle Teilnehmerzahl halten, ja vielleicht sogar noch einmal steigern können. In zwei Serien á 48 Spiele wurde nicht nur der Sieger ermittelt, sondern auch die 36 Teams, die sich für die auf Landesmeisterschaften des Skatverbandes Niedersachsen-Bremen (SkVNB) qualifizieren konnten.

Die Spielleiter Jörg Dannemann aus Oldenburg und Gerfried Meyer aus Aurich durften nach 4 Stunden konzentrierter Spielzeit die Siegerehrung vornehmen.


v.l.n.r.: Reinhard Bonefass, Reinhold Jendritza (Tandemmeister - Zum Roten Hahn Rastede)
Gewonnen hat das Turnier das Tandem vom „zum Roten Hahn“ Rastede I mit Reinhold Jendritzka und Reinhard Bonefas, sie erspielten 5250 Punkte. Auf dem zweiten Platz landete „Bube sticht“ Cloppenburg I mit Günter Jankowski und Franz-Josef Hüttmann mit 4973 Punkten vor dem Skatclub Saterland I mit Rainer Lindemann und Andreas Knurbein, die 4935 Punkte errangen. Nicht nur diese Punkzahlen belegen einen tollen Wettkampf.

Die Qualifikationsgrenze für die Landesmeisterschaften lag bei 3710 Punkten. Die nächste Runde (SkVNB) der Tandemmeisterschaften findet am 26.06.2016 in Verden (Aller) statt. Die weiteren Platzierungen können der Ergebnisliste entnommen werden.

Ergebnisse Tandemmeisterschaft 2016
2016-02-15
Der Vorsitzende des Skatclubs Ihlow Werner Schöneich und der Bürgermeister der Gemeinde Ihlow Johann Börgmann konnten insgesamt 162 Skatspieler aus dem gesamten Weser-Ems-Gebiet begrüßen. Damit war das „Günter Lüttge Gedächtnisturnier“ wieder einmal das bestbesuchte Ranglistenturnier im Skatverband Weser-Ems (SkVWE).
An insgesamt 42 Tischen im Bürgerhaus in Ihlow lieferten sich die begeisterten Teilnehmer spannende Duelle. Letztlich setzte sich Günther Drabner vom Skatclub „Roter Hahn“ Rastede mit herausragenden 3578 Punkten recht deutlich vor Ewald Melius ebenfalls vom Skatclub „Roter Hahn“ Rastede mit 3159 Punkten durch. Der Sieger erhielt einen Pokal und 300,00 €, der zweitplatzierte gewann den silbernen Pokal und 200,00 €. Der drittplatzierte Jörg Dannemann von den „Müsselbuben“ Oldenburg gewann mit 2957 Punkten 100,00 € und den letzten zu gewinnenden Pokal. Zudem gab es fast 50 weitere Geld- und Sachpreise zu gewinnen. Die erfolgreichsten ostfriesischen Skatspieler waren Gerfried Meyer Skatclub Aurich mit 2947 Punkten auf Platz vier, fünfter wurde Walter Lübbehüsen Skatclub Leer mit 2817 Punkten, vor Wilfried Saathoff vom Skatclub Ihlow, der mit 2808 Punkten Platz sechs belegte.
Es wurde nicht nur „alleine“ gespielt, sondern auch in Mannschaften mit jeweils 4 Sportlern. Beste der 22 teilnehmenden Mannschaften wurden mit sehr deutlichem Vorsprung der „Rote Hahn“ Rastede (G. Drabner, R. Bonefas, R. Jendrizeck und E. Melius) mit 10501 Punkten vor dem Skatclub Wiesmoor (G. Saathoff, G. Bekaan, O. Hinrichs und M. Schoon) mit 9793 Punkten und den „Müsselbuben“ Oldenburg (J. Wittenberger, M. Sobel, J. Dannemann und C. Mol) mit 9735 Punkten. Auf Platz vier folgten die Moorbuben Victorbur II (D. Radowski, J. A. Schröder, D. Hansen und D. Wilken) mit 9127 Punkten. Auch hier gab es Geldpreise für die ersten vier Mannschaften zu gewinnen, sowie Pokale für die ersten drei Sieger.
Rangliste nach dem Turnier in Ihlow
2016-02-14
Unter dem Menüpunkt Vereine ist nun auch eine Übersicht der Vereine auf einer Karte verfügbar. Es können neben dem Spiellokal Informationen zur Mitgliederstärke und den Ligamannschaften abgerufen werden. Außerdem sind für alle Ligastaffeln die Mannschaften des SkVWE abrufbar.

Übersicht der Vereine
2016-02-05
Unser Präsident Heinrich Deepe aus Ahlhorn konnte insgesamt 53 Delegierte begrüßen. Die Verbandsgruppe 39 besteht derzeit aus 43 Vereinen mit fast 750 Mitgliedern, damit zählt der Skatverband Weser - Ems nach wie vor, zu den mitgliederstärksten Verbänden nicht nur im Landesverband Niedersachsen-Bremen sondern auch im Deutschen Skatverband (DSkV.)
Einer der ersten Tagesordnungspunkte waren die Ehrungen der verschiedenen Wettbewerbe. Kurt Schneider von „die weißen Tauben“ Bad Zwischenahn bekam von unserem Präsidenten Heinrich Deepe die Auszeichnung als Ranglistensieger des Landesverbandes bei den Senioren überreicht. Danach wurden die Meister der verschiedenen Verbandsliga-Staffeln im SkVWE ausgezeichnet. Der Spielleiter Jürgen Hallenga aus Papenburg konnte folgende Vereine ehren:
  • Meister der Verbandsliga Staffel 1: Friesenjungs Wiesmoor I
  • Meister der Verbandsliga Staffel 2: Zum Niedersachsen Nordenham I
  • Meister der Verbandsliga Staffel 3: Kreuz Bube Friesoythe I
Alle drei Verbandsligameister sind damit direkt aufgestiegen und werden in diesem Jahr in der Oberliga Staffel 4 des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen an den Start gehen.
Im Anschluss wurden die 15 besten Ranglistenspieler des SkVWE des vergangenen Jahres, sowie der besten Dame und der Gewinner der „Ewigenliste der Jahre 2009 bis 2015“ durch den Vizepräsidenten des SkVWE Werner Schöneich aus Ihlow ausgezeichnet. Bester Ranglistenspieler 2015 wurde Jörg Dannemann von den Müsselbuben aus Oldenburg mit 218 Punkten, gefolgt vom letztjährigen Sieger Karl Toben vom Skatclub Aurich mit 209 Punkten und Onno Hinrichs Gut Blatt Fiebing mit 204 Punkten. Alle vorgenannten Skatspieler wurden ebenso, wie die beste Dame Helga Schölzel (115 Punkte), Roter Hahn Rastede mit einem Pokal geehrt und ausgezeichnet. Die weiteren Platzierungen können der Ranglistenwertung 2015 entnommen werden.
Die Gesamtrangliste (Ewigenliste) der Jahre 2009 bis 2015 konnte erneut Ronny Willkomm von Zeppelin Ahlhorn mit 1158 Punkten für sich entscheiden, gefolgt von Reinhard Bonefas, Roter Hahn Rastede mit 1045 Punkten und Alfons Platt, Papenburg 85 mit 978 Punkten.

Allen Siegern und Geehrten weiterhin ein „dreifaches Gut Blatt“.


oben v.l.n.r: Jörg Dannemann (Sieger RLT 2015), Werner Schöneich (Vize Präsident SkVWE), Jürgen Hallenga (Ligaobmann SkVWE), Thorsten Siebrands (Kreuz Bube Friesoythe), Jürgen Hallenga, Peter Friedrichs (Friesenjungs Wiesmoor)
unten v.l.n.r.: Heinrich Deepe (Präsident SkVWE), Kurt Schneider (1 Seniorenranglisten des SkVNB), Karl Toben (2. Platz RLT 2015), Werner Schöneich, Onno Hinrichs (3. Platz RLT), Werner Schöneich, Helga Schölzel (Beste Dame RLT), Werner Schöneich

Nach den Berichten der Präsidiumsmitglieder und der Kassenprüfer erfolgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes.
Schwerpunkt der Tagesordnung waren diesmal die Neuwahlen des Präsidiums. Zum Wahlleiter wurde, auf Vorschlag des Präsidenten Heinrich Deepe, einstimmig unser Ehrenpräsident Hartmut Lüschen (Friesenjungs Wiesmoor) gewählt. Da für die Ämter des Präsidenten, Vizepräsidenten, Schatzmeister, Schriftführer, Pressewart, Spielleiter, Ligaobmann die bisherigen Amtsinhaber zur Wiederwahl bereit waren und es keine weiteren Bewerber gab, konnten alle anderen Präsidiumsposten in „offener Wahl“ gewählt werden. Alle Kandidaten wurden ohne Gegenstimmen wiedergewählt. Die alten und neuen Präsidiumsmitglieder der Verbandsgruppe 39 sind:
Präsident: Heinrich Deepe (vom Skatclub Zeppelin Ahlhorn), Vizepräsident und komm. Pressewart: Werner Schöneich (Skatclub Ihlow), Schatzmeister: Ralf Harms (Lustige Gesellen Varel), Schriftführer: Andreas Janssen (SF Schortens Wilhelmshaven), Spielleiter: Jörg Dannemann, (Müsselbuben Oldenburg), Ligaobmann: Jürgen Hallenga (Papenburg 85). Nach einigen Jahren der Vakanz, konnte wieder ein Kandidat für den Posten des Jugendleiters gefunden werden. Neu ins Präsidium als Jugendleiter wurde Wilfried Saathof (Skatclub Ihlow) gewählt. Bei der Wiederwahl von Gerfried Meyer (Skatclub Aurich) als stellvertretender Spielleiter wurde darauf hingewiesen, dass hierfür noch eine Satzungsänderung notwendig sei, diese wird durch den Präsidenten vorbereitet und auf der nächsten Mitgliederversammlung zur Abstimmung gestellt.
Als zweiter Kassenprüfer neben Enno Krüssmann (Skatclub Aurich) wurde Rainer Lindemann (Skatclub Saterland) gewählt.
In das Verbandsgruppengericht wurden neben dem Vorsitzenden Hartmut Lüschen noch Eckard Müller (Lustige Gesellen Varel) und Walter Lübbehüsen (Skatclub Leer) gewählt.

2016-12-18
Liebe Skatfreundinnen, liebe Skatfreunde, unser Skatfreund und ehemaliges Präsidiumsmitglied Ernst Görse ist leider vor wenigen Tagen verstorben.
Ernst Görse war nicht nur ein leidenschaftlicher Skatspieler, sondern er hat sich auch über viele Jahre in unserem Skatverband in verschiedenen Funktionen um die Verbreitung des Skatsportes große Verdienste erworben. So gehörte Ernst in den Jahren 2002 bis 2008 dem Präsidium unserer Verbandsgruppe als Pressewart an.
Wir werden Ernst sehr vermissen.

Den Angehörigen sowie den Vereinsfreunden sprechen wir unser aufrichtiges Mitgefühl aus.

Im Dezember 2016

Skatverband Weser-Ems

Das Präsidium

2016-11-13
Nach der Mannschaftsmeisterschaft führt FT 03 Emden weiterhin vor den Skatfreunden Schortens / Wilhemshaven die Rangliste der Mannschaftsmeisterschaften an. Neuer dritter sind die Müsselbuben Oldenburg.
Inoffizielle Mannschaftsrangliste
2016-10-15
Am 15.10. musste für eine Gruppe der Verbandsliga der letzte Spieltag nachgeholt werden. Zur Post Oldenburg setzte sich mit 6:0 Punkten durch und verdrängte Aurich I noch vom fast sicher geglaubten Aufstiegsrundenplatz zur Oberliga.
Die Aufstiegsrunde findet am 5.11. in Walsrode statt. Von den vier dort startenden Mannschaften steigen zwei noch in die Oberliga auf.
Tabelle der Verbandsliga
2016-05-19
Aufgrund der Verschiebung der Städtepokalendrunde auf den 5./6. November musste der zweite Spieltag der SkVWE Mannschaftsmeisterschaft vom 6. November auf Samstag 12. November verlegt werden. Anbei die geänderte Ausschreibung.
Ausschreibung SkVWE Mannschaftsmeisterschaft
2016-04-17
Der Skatclub zum Roten Hahn Rastede wurde in der Nord-West-Zeitung vorgestellt und wirbt auch um neue Mitglieder.
Skatclub zum Roten Hahn Rastede in der NWZ
2016-02-14
2016-02-09
Die Spielpläne der Verbands- und Bezirksliga sind fertig und unter Ligaspielbetrieb/Spielpläne/2016 abrufbar. In diesem Jahr starten neben den 16 Mannschaften der Verbandsliga noch 26 Mannschaften in den zwei Staffeln der Bezirksliga.

Da erstmalig auch Norderney am Spielbetrieb der Bezirksliga teilnimmt finden in der Staffel 1 die Gruppen mit Norderneyer Beteiligung und der letzte Spieltag um 11 Uhr statt.

2017-12-15
Schaut doch unter Termine in den Skatkalender von Jörg Dannemann.
www.skatkalender.de