Präsidium Erfolgreiche Mannschaften Deutsche Meister Damenmannschaft Erfolgreiche Mannschaften Deutscher Meister Herrenmannschaft Erfolgreiche Mannschaften
css3menu.com

CSS3 Image Buttons Css3Menu.com

 
EMail E-Mail SkVWE
 
preisskat - Toptermine
10:007x24
26683Ramsloh
14:00RLT
26605Aurich-Wallinghausen
 
 
 
Skatinsel
  Startseite des SkVWE
2017-09-21
Bei den diesjährigen Skat-Mannschaftsmeisterschaften des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, die am 17.09.2017 in Papenburg stattfanden, waren die Ergebnisse der Mannschaften des Skatverbandes Weser-Ems absolut im grünen Bereich . Es gab zwar keine Podiumsplatzierung, aber immerhin vier Teams schafften es unter die besten zehn Mannschaften. Darüber hinaus konnte sich eine weitere Mannschaft der VG 39 für die Endrunde qualifizieren.

> Sieger wurde die Mannschaft „Die Hanseaten 1“ mit erstklassigen 19173 Punkten deutlich vor „SC der goldenen Herzen 2“ mit 17989 Punkten. Den dritten Platz aus dem Vorjahr verteidigen konnte „SC der Goldenen Herzen 1“ mit 17361 Punkten. Auf Platz fünf mit ebenfalls über 17000 Punkten folgen „die weißen Tauben“ Bad Zwischenahn (Erich Schoon, Kurt Schneider, Bernhard Rodyk und Jürgen Einfeld) sie erspielten 17059 Punkte. Platz 6 erreichten mit 16136 Punkten die „Müsselbuben“ Oldenburg 1 mit folgender Besetzung: Carsten Mol, Jörg Dannemann, Karola Knese und Daniel Matzke. Sehr knapp dahinter der Skatclub Leer auf Platz 7. Rainer de Vries, Günther Ryll, Weert van Lessen und Walter Lübbehüsen erzielten zusammen 16106 Punkte. Auf Platz 9 der SV Petkum; Heinz van der Wall, Karl-Hermann Wies, Karl Müller und Jörg Schoneboom erreichten 16064 Punkte.

Ebenfalls qualifiziert für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMM) am 21./22.10.17 in Magdeburg, hat sich der Skatclub Aurich I mit Karl Toben, Gerrit Westerbur, Johann Schneider und Hinnie de Vries. Die Auricher lagen nach der 1. Serie mit 5195 Punkten an der Spitze des Klassements und nach der 2. Serie mit 9482 Punkten auf Platz 2 aller Mannschaften. Am Ende reichten die in 4 Serien erzielten 15901 Punkte zu Platz 13.

Insgesamt hatten sich 80 Herren Skat-Mannschaften á 4 Spieler / 5 Spieler mit Ergänzungsspieler aus den 6 Verbandsgruppen des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen qualifiziert, wovon sich wiederum die besten 17 Teams für die DMM in Magdeburg qualifiziert haben. Die jeweiligen Sieger und Platzierungen wurden nach 4 Serien á 48 Spiele ermittelt.

2017-09-02
Auch im Jahr 2017 haben erfreulicherweise einige Vereine in unserer Verbandsgruppe Ranglistenturniere (RLT) angemeldet. Es finden erneut 11 Skatturniere als RLT statt, außerdem nehmen in dieser Saison 49 Ranglistenspieler teil. Das bedeutet, obwohl in diesem Jahr 2 Turniere weniger stattfinden, als im letzten Jahr, hat sich die Zahl der Ranglistenpieler um 2 auf 49 erhöht.

Die ersten zwei Drittel der Saison mit den sieben Turnieren in Schortens, Ihlow, Rastede, Bad Zwischenahn, Holtange Osterscheps, Müsselbuben Oldenburg und Saterland wurden bereits gespielt. Jetzt folgt eine Pause von vier Wochen, bis es dann im Oktober in den Endspurt geht.

Die nächsten Stationen unserer Ranglistenturniere sind: Dienstag, 03.10.17 um 14:00 Uhr bei Bube sticht Cloppenburg, am Sonntag, 12.11.17 um 14:00 Uhr bei Zeppelin Ahlhorn, am Sonntag, 26.11.2017 folgt das Turnier unserer VG 39 um 14:00 Uhr in Wilhelmshaven und das Finale dann am Samstag, 30.12.17 um 14:00 Uhr in Aurich.

Auch in dieser RL-Saison gilt, dass 25% der Ergebnisse gestrichen werden, d.h. bei Teilnahme an allen Veranstaltungen werden die schlechtesten 3 Ergebnisse gestrichen.

Nach den bisherigen Turnieren führt die Rangliste Peter Friedrichs von den Friesenjungs Wiesmoor mit 179 Punkten an. Auf Platz 2 mit 160 Punkten steht Günther Drabner, zum Roten Hahn Rastede; ihm folgt auf Platz 3 Richard Holzer von den Müsselbuben Oldenburg mit 153 Punkten.

Es ist schön, das auch in diesem Jahr wieder einige Skatspieler die in der Vergangenheit nicht regelmäßig RLT gespielt haben, augenscheinlich Spaß an dieser Veranstaltungsreihe gefunden haben.

Die weiteren Ergebnisse können der Rangliste 2017 entnommen werden.

Der derzeitige Zwischenstand ist allerdings nur eine Momentaufnahme. Für die meisten der insgesamt 49 Ranglistenspieler ist noch „fast Alles drin“, abgerechnet wird bekanntlich zum Schluss, vor allem, wenn am Ende die Streichergebnisse (3) abgezogen werden. Die Ranglistenturniere des SKVWE sind „offene“ Skatturniere. Das heißt, es kann grundsätzlich jeder Skatspieler aus Nah und Fern teilnehmen.

Rangliste nach dem Turnier in Saterland
2017-08-30

Jan Wittenberger (2.), Bernd Thieme (1.), Stefan Zarbock (3.)
Details Endrunde Vorständeturnier
2017-08-27
Am 19.08. wurde die Endrunde im LV-Pokal in Walsrode gespielt. Als Sieger nehmen die Müsselbuben Oldenburg direkt an der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft am 21./22.Oktober in Magdeburg sowie an der Championsleague 2018 teil.


v.l.n.r.: Richard Holzer, Daniel Matzke, Olaf Ohlrogge, Jörg Dannemann
Ergebnis LV 3 Pokal Endrunde 2017
2017-08-27
Ergebnisse und Bilder
2017-06-26
Für die diesjährigen Tandemmeisterschaften des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, am 25. Juni in Verden (Aller) hatten sich insgesamt 167 Tandems über die Vorrunden qualifiziert. Aus der Verbandsgruppe 39 nahmen an dieser Zwischenrunde 35 Tandems teil.

Sieger wurde Harten Lena Lemwerder 1. Der Vorsprung vor dem zweiplatzierten Tandem betrug über 1000 Punkte. 3. Sieger wurden die Müsselbuben VI (Ommo Ommen und Gerd Tepe) mit 6972 Punkten. Knapp dahinter auf Platz 4 folgen Die weißen Tauben II Bad Zwischenahn, Thomas Nitschke und Kurt Schneider mit 6882 Punkten.

Insgesamt konnten sich auf Landesverbandsebene 51 Tandems für die Deutschen Tandemmeisterschaften am 05. und 06. August 2017 in Düsseldorf qualifizieren.

Aus der VG 39 haben noch folgende Tandems die Qualifikationshürde für die Deutschen Tandemmeisterschaften geschafft:
Auf Platz 11 Bube sticht Cloppenburg III mit Stefan Groß und Franz-Josef Hüttmann, sie erreichten 6580 Punkte. Platz 16 ging an Zeppelin Ahlhorn 1, Ronni Willkomm und Alfons Schilmöller mit 6444 Punkten. Platz 19 erspielte sich FT 03 Emden III mit Malte Dulf und Jens Michaelis mit 6431 Punkten. Platz 20 erreichte der Skatclub Leer II mit Walter Lübbehüsen und Alfred Wassenberg mit 6355 Punkten; Platz 23 ging an Zum Niedersachsen Nordenham II mit Andre Strieben und Thorsten Joseph, sie erreichten 6312 Punkte. Auf Platz 26 folgt der SV Petkum II, Jörg Schoneboom und Heinz van der Wall, 6270 Punkte. Platz 36 erreichte SC Saterland II, Inge und Günter Brandt mit 6122 Punkten. Platz 41 erspielte der SC Saterland I mit Andreas Knurbein und Rainer Lindemann, 6030 Punkte und Platz 49 erreichte Aurich II, Peter Friedrichs und Hans Riess mit 5883 Punkten.

Ergebnisse Tandemmeisterschaft des LV 03 2017
2017-06-26
Bei den diesjährigen 31. Deutschen Blinden / Sehbehinderten Meisterschaften im Skat, am 23. und 24. Juni in Altenburg konnte der Skatverband Weser-Ems (VG 39), den Meister stellen. Günther Achterhoff von FT 03 Emden siegte mit sehr guten 4401 Punkten vor Heinz Eckmann mit 4076 Punkten. Günther absolvierte 48 Spiele, wovon er 44 gewinnen konnte.

Insgesamt 23 Damen und Herren nahmen an den diesjährigen Deutschen Blindenmeisterschaften in Altenburg teil. Die Spielleitung hatte die Pressereferentin vom Deutschen Skatverband (DSkV) Ute Modrow übernommen. Gespielt wurden 3 Serien á 36 Spiele mit einem Zeitlimit von 150 Minuten pro Serie.

Günther Achterhoff konnte auch zusammen mit Bettina Wagner und Heinz Eckmann die Mannschaftswertung mit insgesamt 10796 Punkten für sich entscheiden. Das Trio lag am Ende 1800 Punkte vor der zweitplatzierten Mannschaft.

Ergebnisse und Bilder
2017-06-10
Ergebnisse und weitere Bilder
2017-06-09
Die 26. Deutschen Schüler und Jugendmeisterschaften im Skat (DSJM) fanden vom 02.06. bis 05.06.2017 in der Jugendherberge Schneeberg in Sachsen statt, somit war der Landesverband Sachsen auch der Ausrichter der DSJM 2017. Unter den insgesamt 113 Teilnehmern waren auch 14! Teilnehmer aus dem Skatverband Weser-Ems, davon 1 Jugendlicher und 1 Schüler vom Skatclub Ihlow und 6 Schüler und 6 Bambini von den Norderneyer Buben. Betreut wurde die Delegation der VG 39 von unserem Jugendwart Wilfried Saathoff vom Skatclub Ihlow, sowie von Heike Weber, Amin Zieske und Dirk Hintz von den Norderneyer Buben.

Gespielt wurde in den Kategorien: Bambini (Skatanfänger ohne Altersbeschränkung), Schüler (Fortgeschrittene bis 14 J) und Jugendliche (Fortgeschrittene bis 17 J).
Bei den Bambinis waren 24 Teilnehmer am Start, die geschlechtsneutral gewertet wurden. Gewonnen hat diesen Wettbewerb der 8jährige Khanh Nguyen von den Norderneyer Buben mit 2605 Punkten. Die weiteren tollen Ergebnisse der Bambinis Norderneyer Buben: Platz 4: Long Hoang Do 2366 Punkte; Platz 8: Viet Hoang Do 2197 Punkte; Platz 16: Minh Hoang Nguyen 1921 Punkte; Platz 20: Luis Lam Nguyen 1710 Punkte; Platz 24: Guilano Beck 1248 Punkte. Bei den Bambini´s wurden 6 Serien á 12 Spiele absolviert.

Bei der Schülerwertung starteten 10 Mädchen und 37 Jungen in der Einzelkonkurrenz, die gemeinsam gewertet wurden. Auch hier glänzten die Spieler unserer VG mit erstklassigen Ergebnissen. Platz 4 belegte Dawid Bajcak (Norderney) mit 3517 Punkten, Platz 11 Tommy Pham 2761 Punkte, Platz 24 Nhat Linh Ha 2266 Punkte, Platz 31 Luca Beck 2029 Punkte, alle Norderneyer Buben; Platz 32 Jason Saathoff vom Skatclub Ihlow 2017 Punkte. Platz 34 Alpaslam Tongul 1990 Punkte und Platz 46 Dat Nguyen 897 Punkte, beide Norderneyer Buben. Die Schüler spielten 4 x 36 Spiele

In der Kategorie Jugend spielten 35 Jungen und 7 Mädchen, die ebenfalls zusammen gewertet wurden. Hier wurden 4 Serien á 48 Spiele für die Einzelwertung gespielt werden. Jann Jansen vom Skatclub Ihlow errang hier mit Platz 7 eine „Top Ten“ Platzierung mit guten 4422 Punkten.

Besonders erwähnenswert ist hier sicherlich die Tatsache, neben den sehr respektablen Ergebnissen, dass die Delegation unserer Verbandsgruppe weit über 10 % aller Teilnehmer dieser Deutschen Schüler und Jugendmeisterschaft ausmachte.

Der Dank des Präsidiums SkVWE gilt den Spielern und Betreuern gleichermaßen.

Deutsche Schüler und Jugendmeisterschaft
2017-04-24
Auch im Jahr 2017 haben erfreulicherweise einige Vereine in unserer Verbandsgruppe Ranglistenturniere (RLT) angemeldet. Es finden erneut 11 Skatturniere als RLT statt, außerdem nehmen in dieser Saison 49 Ranglistenspieler teil. Das bedeutet, obwohl in diesem Jahr 2 Turniere weniger stattfinden, als im letzten Jahr, hat sich die Zahl der Ranglistenpieler um 2 auf 49 erhöht. Das erste Drittel der Saison mit den vier Turnieren in Schortens, Ihlow, Rastede und Bad Zwischenahn wurde bereits gespielt. Jetzt folgt eine Pause von einigen Wochen, bis es dann Anfang Juli weitergeht. Die nächsten Stationen unserer Ranglistenturniere sind: Sonntag, 02.07.17 um 14:00 Uhr bei Holtange Osterscheps, am Sonntag, 20.08.17 bereits um 13:30 Uhr! in Oldenburg bei den Müsselbuben und dann am Sonntag, 03.09.2017 um 14:00 Uhr im Saterland

Auch in dieser RL-Saison gilt, dass 25% der Ergebnisse gestrichen werden, d.h. bei Teilnahme an allen Veranstaltungen werden die schlechtesten 3 Ergebnisse gestrichen. Nach den bisherigen Turnieren führt die Rangliste Peter Friedrichs von den Friesenjungs Wiesmoor mit 95 Punkten an. Auf Platz 2 mit 85 Punkten steht Richard Holzern, Müsselbuben Oldenburg; ihm folgt auf Platz 3 Günter Drabner vom Roten Hahn Rastede mit 75 Punkten. Es ist schön, das auch in diesem Jahr wieder einige Skatspieler die in der Vergangenheit nicht regelmäßig RLT gespielt haben, augenscheinlich Spaß an dieser Veranstaltungsreihe gefunden haben. Die weiteren Ergebnisse können der anhängenden Rangliste 2017 entnommen werden.

Der derzeitige Zwischenstand ist allerdings nur eine Momentaufnahme. Für jeden der insgesamt 49 Ranglistenspieler ist noch „Alles drin“, abgerechnet wird bekanntlich zum Schluss, vor allem, wenn am Ende die Streichergebnisse (3) abgezogen werden. Die meisten Ranglistenturniere beginnen um 14:00 Uhr. Gespielt werden in der Regel 2 Serien á 48 Spiele. Die Ranglistenturniere des SKVWE sind „offene“ Skatturniere. Das heißt, es kann grundsätzlich jeder Skatspieler aus Nah und Fern teilnehmen.

Rangliste nach dem Turnier in Bad Zwischenahn
2017-04-03
Insgesamt hatten sich fast 300 Skatspielerinnen und Skatspieler aus dem gesamten Landesverband Niedersachsen-Bremen für die diesjährigen Einzelmeisterschaften, die am 01. und 02. April in Königslutter stattfanden, qualifiziert. Den Herrenwettbewerb gewann Ulrich Dörrheide Bromer Burg Buben (VG 31) mit herausragenden 9351 Punkten. Erfolgreichster Spieler unserer Verbandsgruppe war Ihno Janssen von den Moorbuben Victorbur. Ihno wurde Vizemeister bei den Senioren mit 6725 Punkten. Nach 5 Serien hatte Ihno die Führung in dieser Wertung übernommen, die er dann auch nach Ende der 6. Serie behielt.


v.l.n.r: Dietmar Laske (Präsident SkVNB), Ihno Janssen (Morrbuben Victorbur - Vizemeister Senioren), Georg Reeg (Vizepräsident SkVNB)

In der Herrenkonkurrenz haben sich die folgenden Skatspieler aus dem Skatverband Weser-Ems (SkVWE) für die Deutschen Einzelmeisterschaften (DEM) am 10. und 11. Juni in Bremen qualifiziert:
Platz Name Verein Punkte
6 Thomas Wagner Moorbuben Victorbur 8137
12 Ewald Melius Zum Roten Hahn Rastede 7900
34 F. J. Hüttmann Bube sticht Cloppenburg 7404
35 Carsten Mol Müsselbuben Oldenburg 7361
36 Peter Friedrichs Friesenjungs Wiesmoor 7358
39 Thomas Nitschke Die weißen Tauben Bad Zwischenahn 7351
41 Richard Holzer Müsselbuben Oldenburg 7315

Bei den Senioren haben sich neben Ihno Janssen noch folgende Skatspieler aus dem SkVWE für die DEM qualifiziert: Platz 6 erreichte Günther Buchholz von FT 03 Emden mit insgesamt 6454 Punkten. Platz 10 erspielte Johann Schneider vom Skatclub Aurich mit 6303 Punkten, Platz 11 Kurt Schneider, Die weißen Tauben Bad Zwischenahn 6286 Punkte und Platz 12 Manfred Herms, Skatfreunde Schortens / Wilhelmshaven mit 6275 Punkten. Bei den Senioren wurden an zwei Tagen insgesamt 7 Serien á 40 Spiele ausgetragen.

Im Damenwettbewerb qualifizierten sich auf Platz 4 Mareike Brüggemann, Zeppelin Ahlhorn mit 7804 Punkten und auf Platz 12 (als 1. Nachrückerin) Irene Gehlert, Dandy 84 Essen mit 6910 Punkten. Damen und Herren spielten an zwei Tagen jeweils 7 Runden á 48 Spiele.

Allen qualifizierten Skatspielerinnen und Skatspielern unserer Verbandsgruppe wünschen wir ein dreifaches „Gut Blatt“ bei den Deutschen Meisterschaften in Bremen.

Ergebnisse des Landesverbands
2017-03-22

(1. Foto - Oldenburg) v.l.n.r: Jörg Dannemann, Richard Holzer, Ilka Kerpa, Hartmut Lüschen, Eckhard Fischer, Willi Hannebohm, Bernd Schellstede, Jan Wittenberger (2. Foto - Wiesmoor) stehen v.l.n.r: Manfred Schoon, Harald Schwagmeier, Jörg Janssen, Frank Rosenberg, Stefan Heinen, Rüdiger Schneider, Oswald Bohlen, sitzend Peter Friedrichs

Am Sonntag, den 19. März fand in Godensholt zum fünften Mal in Folge eine Städtepokal Vorrunde des SkVWE statt. Bei einer Rekordbeteiligung von neun Mannschaften wurden die zwei Qualifikanten ermittelt. Gespielt wurden drei Serien á 48 Spiele in 8er Mannschaften, wobei alle 24 Spiele ein Zwischenergebnis erstellt wurde. Die Mannschaft von Oldenburg II setzte sich am Ende recht deutlich mit 26623 Punkten vor Wiesmoor mit 25136 Punkten durch.

Auch im nächsten Jahr hofft der SkVWE wieder auf rege Beteiligung, damit wir irgendwann auch einmal 11 Mannschaften am Start und somit den dritten Endrundenplatz in unseren Reihen haben.

Spielbericht Städtepokal Vorrunde 2017
2017-03-07
Richard Holzer von den Müsselbuben Oldenburg gewinnt die Einzelmeisterschaften der VG 39 vor Rainer Nuske Tilly Wardenburg und Peter Friedrichs Friesenjungs Wiesmoor


v.l.n.r.: (1. Foto) Rolf Tebben (FT 03 Emden), Dieter Wilken (Moorbuben Victorbur), Dieter Nanninga (FT 03 Emden), Johann Schneider (Aurich) und Gerhard Saathoff (Friesenjungs Wiesmoor), (2. Foto) Heinrich Deppe (Präsident SkVWE), Richard Holzer (Müsselbuben Oldenburg) und Marianne Fugel (Stellvertretende Bürgermeisterin Saterland), (3. Foto) Jan Klingenberg (Ihlow), Hendrik Weyrauch (Friesenjungs Wiesmoor) und Jann Jansen (Ihlow), (4. Foto) Heinrich Deepe, Ilka Kerpa (Zum Roten Hahn Rastede), Isa Pundsack (Kreyenbrück Oldenburg), Hannelore Toepel (Skatfreunde Schortens / Wilhelmshaven) und Marianne Fugel

Die diesjährigen Skatmeisterschaften des Skatverbandes Weser-Ems (SkVWE) für Einzelspieler wurden am 04. und 05. März in der der Aula des Schulzentrums Saterland, ausgetragen. Insgesamt nahmen rund 250 Skatspielerrinnen und Skatspieler teil, die in den Konkurrenzen Damen, Herren, Junioren und Senioren die jeweiligen Sieger ausspielten. Während viele Leute im Nordwesten Niedersachsens den Sonnenschein und die schon recht frühlingshaften Temperaturen zu einem Spaziergang oder einen Einkaufsbummel, vielleicht gar mit dem ersten Eis nutzten, war in der Aula in Ramsloh Denksport und höchste Konzentration angesagt. Auch in diesem Jahr musste fast bis zum Schluss gewartet werden, bis die Sieger feststanden. Obwohl Richard Holzer von den „Müsselbuben“ Oldenburg bei den Herren am Ende fast 500 Punkte Vorsprung herausgespielt hatte, fiel die Entscheidung in dieser Konkurrenz doch recht spät. Richard erspielte insgesamt nach 6 Serien á 48 Spielen sehr gute 7764 Punkte. Auf Platz zwei folgte bei den Herren nach wahrlich spannendem Wettkampf Rainer Nuske von Tilly Wardenburg mit 7286 Punkten. Dritter Sieger wurde Peter Friedrichs von Friesenjungs Wiesmoor, er erzielte 7164 Punkte. Die Spitzenpositionen hatten in den 6 Serien bei den insgesamt 164 Herren des Öfteren gewechselt, bis Richard Holzer am Ende der 288 Spiele als Sieger feststand.

Insgesamt haben sich 40 Herren für die Landesmeisterschaften des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, die am 01. und 02.04.2017 in Königslutter stattfinden, qualifiziert. Für den letzten Qualifikationsplatz mussten immerhin noch 6143 Punkten erspielt werden.

Die Damenkonkurrenz gewann überlegen mit weit über 600 Punkten Vorsprung Ilka Kerpa mit 7016 Punkte vom „Zum Roten Hahn“ Rastede, vor der Titelverteidigerin Isa Pundsack vom Skatclub Kreyenbrück Oldenburg mit 6358 Punkten und Hanelore Töpel von den Skatfreunden Schortens / Wilhelmshaven mit 6030 Punkten. Bei den Damen konnten sich von 18 Teilnehmerinnen insgesamt sechs Spielerinnen für die Landesmeisterschaften qualifizieren. Der letzte Qualifikationsplatz konnte mit 5640 Punkten erspielt werden.

Die Juniorenwertung, die wohl zur Freude aller Skatspielerinnen und Skatspieler in diesem Jahr wieder ausgetragen werden konnte, gewann Hendrik Weyrauch „Friesenjungs“ Wiesmoor mit erstklassigen 6147 Punkten vor Jann Jansen 5077 Punkte und Jan Klingenberg, beide vom Skatclub Ihlow. Die Junioren spielten zusammen mit den Damen und Herren jeweils 6 Serien á 48 Spiele. Alle drei Junioren wären für den Wettbewerb auf Landesebene qualifiziert, wenn er den stattfindet.

Bei den Senioren gab es am Ende einen klaren Sieger. Während es im Jahr 2016 ein wahres „Fotofinish“ an der Spitze gegeben hatte (1. 4286 Punkte, 2. 4280 Punkte, 3. 4260 Punkte), hat der Sieger Dieter Nanninga von FT 03 Emden in diesem Jahr einen Vorsprung von fast 300 Punkten auf den zweiten Platz herausspielen können. Im letzten Jahr hätten seine 4238 Punkte nur zu Platz 4 gereicht aber auch das macht den Reiz des Skatspielens aus. Platz zwei erreichte Dieter Wilken „Moorbuben“ Victorbur mit 3965 Punkten. Den dritten Platz erspielte sich Johann Schneider vom Skatclub Aurich mit 3900 Punkten. Für die Landesmeisterschaften konnten sich insgesamt 14 Senioren von 59 Teilnehmern qualifizieren. Der letzte Qualifikationsplatz konnte mit 3495 Punkten erspielt werden. Bei den Senioren, wurden nur 4 Serien á 40 Spiele am Sonntag gespielt.

Die Begrüßung der Teilnehmer am Samstag hatte die stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Saterland Frau Marianne Fugel übernommen, die es sich auch nicht nehmen ließ, am Sonntag zusammen mit dem Präsidium des SkVWE die Siegerehrungen unter der Leitung des Präsidenten Heinrich Deepe und des Spielleiters Jörg Dannemann vorzunehmen.

Den Organisatoren, vor allem auch dem Skatclub Saterland, und allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gebührt ein großer Dank, dass sie den reibungslosen Ablauf, dieser wirklich sehr fairen und äußerst spannenden Einzelmeisterschaft möglich gemacht haben. Einig waren sich wohl alle Teilnehmer, dass die „Aula“ im Schulzentrum Saterland ein hervorragender Austragungsort für diese Meisterschaften war. Das dann am Sonntag, vor allem bei der Einnahme des Mittagessens kleinere Mängel auftauchten, war sicherlich für den Einen oder Anderen ärgerlich, ändert aber grundsätzlich nichts an der erstklassigen Qualität dieser Austragungsstätte.

Allen Siegern und Qualifizierten gratuliert das Präsidium des Skatverbandes Weser-Ems und wünscht allen qualifizierten Spielerinnen und Spielern ein „Gut Blatt“ bei den Landesmeisterschaften in Königslutter bei Braunschweig.

2017-02-20

v.l.n.r.: Daniel Matzke, Jörg Dannemann (Müsselbuben Oldenburg), Jan Wittenberger, Bernd Schellstede (FT 03 Emden), Alfred Wassenberg , Walter Lübbehüsen (Leer)

Bei den diesjährigen Tandemmeisterschaften der VG 39 am 19.02.2017 in Aurich starteten 70 Tandems, damit wurde das Rekordergebnis aus dem letzten Jahr mit 72 Tandems knapp verfehlt. Diese erstklassige Teilnehmerzahl sorgte nicht nur im Präsidium des SkVWE für freudige Gesichter. Wir alle hoffen, dass wir diese tolle Teilnehmerzahl auch künftig erreichen werden, ja vielleicht sogar noch einmal steigern können. In zwei Serien á 48 Spiele wurde nicht nur der Sieger ermittelt, sondern auch die 35 Teams, die sich für die auf Landesmeisterschaften des Skatverbandes Niedersachsen-Bremen (SkVNB) qualifizieren konnten.

Die Spielleiter Jörg Dannemann aus Oldenburg und Gerfried Meyer aus Aurich durften nach 4 Stunden konzentrierter Spielzeit die Siegerehrung vornehmen.

Gewonnen hat die diesjährigen Tandemmeisterschaften FT 03 Emden I (Jan Wittenberger und Bernd Schellstede) mit Verbandsrekord und wahrhaft herausragenden 6060 Punkten. Der alte Rekord aus dem Jahr 2011 mit 5519 Punkten wurde deutlich übertroffen. Beide Emder Spieler überboten dabei am vergangenen Sonntag die magische 3000 Punkte Marke. In der Spitze wurden dieses Jahr hohe Punktzahlen erzielt, so spielten erstmals 3 Tandems über 5000 Punkte. Platz 2 erreichten die Müsselbuben V (Jörg Dannemann und Daniel Matzke) mit 5256 Punkten. Der letzte Podiumsplatz ging an den Skatclub Leer II mit Alfred Wassenberg und Walter Lübbehusen mit 5117 Punkten.

Nicht nur diese Punkzahlen belegen einen tollen Wettkampf.

Platz 4 Müsselbuben Oldenburg III 4855 Punkte
Platz 5 Aurich II 4844 Punkte
Platz 6 SV Petkum I 4705 Punkte
Platz 7 FT 03 Emden II 4691 Punkte
Platz 8 Ihlow III 4603 Punkte
Platz 9 Die weißen Tauben Bad Zwischenahn II 4489 Punkte
Platz 10 Müsselbuben Oldenburg I 4383 Punkte

Die Qualifikationsgrenze für die Landesmeisterschaften lag bei 3704 Punkten. Die nächste Runde (SkVNB) der Tandemmeisterschaften findet am 25.06.2017 in Verden (Aller) statt.

Die weiteren Platzierungen können der Ergebnisliste entnommen werden.

Ergebnisse Tandemmeisterschaft 2017
2017-02-03
Unser Präsident Heinrich Deepe aus Ahlhorn konnte insgesamt 52 Delegierte begrüßen. Die Verbandsgruppe 39 besteht derzeit aus 44 Vereinen mit fast 750 Mitgliedern, damit zählt der Skatverband Weser - Ems nach wie vor, zu den mitgliederstärksten Verbänden nicht nur im Landesverband Niedersachsen-Bremen sondern auch im Deutschen Skatverband (DSkV.) Einer der ersten Tagesordnungspunkte waren die Ehrungen der verschiedenen Wettbewerbe. Die Meister der verschiedenen Liga-Staffeln im SkVWE wurden in diesem Jahr durch unseren Spielleiter Jörg Dannemann aus Oldenburg ausgezeichnet.

Meister der Verbandsliga Staffel 1: Die weißen Tauben Bad Zwischenahn I
Meister der Bezirksliga Staffel 1: Hager Buben Norden
Meister der Bezirksliga Staffel 2: Zeppelin Ahlhorn III

Da in diesem Jahr neben den 16 Mannschaften für die Verbandsliga von den Vereinen nur noch 17 Mannschaften für die Bezirksligen gemeldet wurden, hatte das Präsidium mit knapper Mehrheit beschlossen diese 33 Mannschaften in 3 Verbandsligastaffeln spielen zu lassen. Dieser Präsidiumsbeschluss wurde während der Mitgliederversammlung eingehend diskutiert und gebilligt.

Im Anschluss wurden die 15 besten Ranglistenspieler des SkVWE des vergangenen Jahres, sowie der besten Dame und der Gewinner der „Ewigenliste der Jahre 2010 bis 2016“ durch den Vizepräsidenten des SkVWE Werner Schöneich aus Ihlow ausgezeichnet. Bester Ranglistenspieler 2016 wurde Willi Hannebohm von den Müsselbuben aus Oldenburg mit 190 Punkten, gefolgt von Uwe Lübbers von Holtange Osterscheps mit 188 Punkten und Andreas Knurbein Skatclub Saterland mit 185 Punkten. Alle vorgenannten Skatspieler wurden ebenso, wie die beste Dame Herta Erbach (125 Punkte), Skatclub Jever mit einem Pokal geehrt und ausgezeichnet. Die weiteren Platzierungen können der Ranglistenwertung 2016 entnommen werden.

Die Gesamtrangliste (Ewigenliste) der Jahre 2010 bis 2016 konnte erneut Ronny Willkomm von Zeppelin Ahlhorn mit 1021 Punkten für sich entscheiden, gefolgt von Werner Schöneich, Skatclub Ihlow mit 947 Punkten und Reinhard Bonefas, Zum Roten Hahn, Rastede mit 923 Punkten.

Allen Siegern und Geehrten weiterhin ein „dreifaches Gut Blatt“.

Nach den Berichten der Präsidiumsmitglieder und der Kassenprüfer erfolgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes. Im Anschluss wurde die Neuaufnahme des 2. Spielleiters ins Präsidium als Satzungsänderung beschlossen. Des Weiteren wurden alle in der Tagesordnung aufgeführten Änderungen der Ordnungen -weitestgehend einstimmig- beschlossen.

Folgende Neuwahlen standen an:

Mangelns Bewerber als Pressewart, wird Werner Schöneich die Aufgabe weiterhin kommissarisch wahrnehmen.

Als Stellv. Spielleiter wurde Gerfried Meyer Skatclub Aurich einstimmig gewählt.

Zum 2. Kassenprüfer wurde Ralf Folkerts Skatclub Aurich einstimmig gewählt.

2017-09-19
Bei der Aufstiegsrunde des SkVWE setze sich am 16.09. die Mannschaft von Rhauderfehn II mit 7:2 Wertungspunkten durch und darf nun am 23. September an der Aufstiegsrunde zur Oberliga starten. Dort spielen dann vier Mannschaften zwei Oberligaplätze aus.
2017-08-27
Wochenendseminare:
  • Sa, 23. und So 24. Sept. 17
  • Sa, 14. und So 15. Okt. 17
  • Sa, 25. und So 26. Nov. 17
Jeweils ab 9.00h im Hotel Heinemann, Klingenbergstr. 51
Anmeldung bei: Martin Sobel (martin.sobel@gmx.net)


VHS-Oldenburg:
  • Grundkurs Skat: ab 14.09.17
  • Aufbaukurs Skat ab 02.11.17
Skatkurse bei der VHS Oldenburg
2017-08-27
Da wir die Verbandsliga in drei Staffeln spielen und wir mehr als drei Aufsteiger in die Oberliga haben werden, wird am 16. September um 10 Uhr eine Aufstiegsrunde zur Oberliga in Papenburg gespielt werden. Hier wird nach momentanen Stand sehr wahrscheinlich ein Teilnehmer zur Aufstiegsrunde des SkVNB am 23. September aus den zweitplatzierten Mannschaften der Verbandsligen ausgespielt werden.
Aufstiegsquote SkVNB
2017-08-27
Oberliga Staffel 4 - 10 Uhr
Gasthaus Das Verlaatshus
Am Deich 1
26817 Rhauderfehn
Tel. 04952 1266

Verbandslaga Staffel 1 - 14 Uhr
Gasthaus Das Verlaatshus
Am Deich 1
26817 Rhauderfehn
Tel. 04952 1266

Verbandsliga Staffel 2 - 14 Uhr
Flash
Clausewitzstraße 2
26125 Oldenburg

2017-03-07
In der inoffiziellen Einzelrangliste des SkVWE gab es bei den Führungspositionen keinen Wechsel. Es sidn weiterhin Daniel Matzke bei den Herren, Isa Pundsack bei den Damen und Dieter Nanninga bei den Senioren vorne.
Bei den Herren ist das Feld aber dichter geworden, da die ersten 5 der Rangliste 2016 keine Punkte erspielen konnten. Aufgrund der Punkte, die nächstes Jahr bei den Herren entfallen, könnte es noch spannender werden. 5 Herren haben dann die Möglichkeit Ranglistenerster zu werden.
Inoffizielle Einzelrangliste
2017-02-22

v.l.n.r.: Johannes Hillebrandt (Papenburg), Ralf Folkerts (Aurich) und Kurt Schneider (Bad Zwischenahn

Ende Januar fand in Wiesmoor das SkVWE Vorständeturnier statt. Es starten 40 Skatspieler bei dem Turnier über drei Serien. Am Ende siegte Ralf Folkerts aus Aurich vor Johannes Hillebrand und Kurt Schneider.

Ergebnis Vorständeturnier 2017
2017-01-30
Nachdem der Mitgliederversammlung steht nun auch der Terminkalender des SkVWE in der aktuellen Form zur Verfügung.
Termine 2017
2017-12-17
Schaut doch unter Termine in den Skatkalender von Jörg Dannemann.
www.skatkalender.de